STAND

Eine Geburt im Kreißsaal - das war der kleinen Luna offenbar zu langweilig. Das Baby kam im Auto auf dem Weg in ein Mainzer Krankenhaus zur Welt, ganz ohne Arzt oder Hebamme. Geburtsort: Autobahn.

Die kleine Luna kurz nach der Geburt im Auto  (Foto: Stephan May)
Die kleine Luna kurz nach der Geburt im Auto. Stephan May

Es klingt unglaublich, ist aber tatsächlich passiert. Mitte Januar setzten bei einer Frau aus Partenheim im Kreis Alzey-Worms die Wehen ein. Ihr Mann und sie fuhren los Richtung Krankenhaus ins etwa 20 Kilometer entfernte Mainz. Aber Baby Luna hatte es offenbar sehr eilig.

Name passend zur Geburt

Als plötzlich die Geburtswehen während der Fahrt einsetzten, hielt der Vater schnell in der Nothaltebucht neben der A63 bei Klein-Winternheim. Dort kam Luna Elsa dann ganz ohne Arzt oder Hebamme auf die Welt. Zwar hatten die Eltern den Rettungsdienst alarmiert, aber als die Sanitäter eintrafen, war schon alles passiert.

Das Neugeborene im Auto der Eltern (Foto: Stephan May )
Der dritte Vorname von Luna erinnert an ihren besonderen Geburtsort. Stephan May

Da die Familie einen Mercedes Van fährt, heißt das Mädchen, passend zum Geburtsort, mit drittem Namen Mercedes. Die kleine Luna ist gesund und lächelt viel, sagten ihre Eltern dem SWR. Die Geschichte ist jetzt erst bekannt geworden, zunächst hatte Rheinhessen-News im Internet darüber berichtet.

STAND
AUTOR/IN