STAND
AUTOR/IN
Dauer

Nach gut 24 Stunden war mehr als 2.000 Tonnen schwere Teilstück der Schiersteiner Brücke dort, wo es hin sollte. Wind und Regen hatten die Bauarbeiten verzögert, erklärt Projektleiter Jörg Steincke.

STAND
AUTOR/IN