STAND

Möglicherweise bekommen in Mainz die Aufsichtsratsmitglieder der stadtnahen Gesellschaften bald eine höhere Vergütung. Ein entsprechender Entwurf liegt vor.

Nach SWR-Informationen liegt der Entwurf für ein neues Vergütungssystem für die Aufsichtsräte auf dem Tisch. Es handele sich um Modellrechnungen, sagten zwei Mitglieder des Aufsichtsrats der Zentralen Beteiligungsgesellschaft Mainz (ZBM) dem SWR. Diese seien noch nicht beschlossen und könnten sich noch ändern. Nach SWR-Informationen könnte laut des Entwurfs zum Beispiel die Jahresvergütung pro Aufsichtsrat der Stadtwerke von 2.000 auf 3.900 Euro steigen.

Der Entwurf orientiert sich an anderen Städten

Eine Arbeitsgruppe im ZBM-Aufsichtsrat hat sich mit einem neuen Vergütungssystem beschäftigt. Hintergrund war offenbar die Bitte einiger Aufsichtsratsmitglieder, da sich an den Vergütungen seit Jahren nichts geändert habe. Nach Angaben eines ZBM-Aufsichtsratsmitglieds habe sich die Arbeitsgruppe angeschaut, wie andere Städte und wie die Privatwirtschaft mit der Vergütung von Aufsichtsräten umgingen. Außerdem sei in den Entwurf mit einbezogen worden, wie viel Zeit die Mitglieder für ihre Tätigkeit aufbringen müssen - und: dass sie auch ein gewisses Haftungsrisiko haben, wenn in der stadtnahen Gesellschaft falsche Entscheidungen getroffen würden.

Umsetzung "steht in den Sternen"

Beide ZBM-Aufsichtsratsmitglieder betonen, dass lediglich ein erster Entwurf für das neue Vergütungssystem vorgestellt wurde. Jetzt soll es noch mal neue Berechnungen geben. Wann das Thema erneut im Aufsichtsrat lande, sei noch unklar. Ob es überhaupt Änderungen an den Vergütungen geben werde, stehe noch in den Sternen, sagte eines der Aufsichtsratmitglieder dem SWR. Denn am Ende müsse jede stadtnahe Gesellschaft ohnehin selbst darüber entscheiden.

Mainz

Klärschlamm aus ganz Rheinland-Pfalz Klärschlammverbrennung in Mainz geht in den Probebetrieb

Die Klärschlammverbrennungsanlage in Mainz-Mombach wird voraussichtlich Ende August in Betrieb genommen. Zuvor läuft die Anlage vier Wochen im Probebetrieb.  mehr...

Mainz

Viele Sonderimpfaktionen geplant Hier gibt's kurzfristige Corona-Impftermine in der Mainzer Region

Mittlerweile kommt man in und um Mainz auch kurzfristig an eine Corona-Impfung ohne Termin. Sogar am Fußball-Stadion oder auf dem Supermarkt-Parkplatz wird geimpft. Hier der Überblick:  mehr...

STAND
AUTOR/IN