Am Sonntag, 14.8.22 fahren auf dem Rhein in mainz noch Binnenschiffe. Und das obwohl überall im Rheintal Niedrigwasser herrscht. (Foto: SWR, C. Lutz)

Trotz Niedrigwassers

Schiffe auf dem Rhein in Mainz fahren noch

STAND

Auf dem Rhein werden normalerweise tonnenweise Güter transportiert. Das geht wegen des Niedrigwassers nur noch begrenzt. Sind die Schiffe zu schwer, laufen sie auf Grund.

Trotz sinkender Wasserstände sind auf dem Rhein in Mainz nach wie vor Binnenschiffe unterwegs. "Es wird noch gefahren", sagte ein Beamter der Wasserschutzpolizei dem SWR. "Teilweise jedoch mit verschwindend wenig Ladung." Zwischen Ingelheim und Oestrich-Winkel ist wegen des Niedrigwassers eine Flachwasserfähre im Einsatz. Laut Wasserschutzpolizei gibt es bei Niedrigwasser kein generelles Fahrverbot. Die Binnenschiffer fahren auf eigenes Risiko. Am Pegel Mainz wurde am Sonntagmorgen ein Wasserstand von 134 Zentimetern gemessen.

Der Pegelstand zeigt nicht die tatsächliche Wassertiefe an, sondern die Differenz zwischen der Wasseroberfläche und dem sogenannten Pegelnullpunkt. Der wiederum liegt nicht am tiefsten Punkt der Flusssohle.

Ludwigshafen

Auf Grund von Niedrigwasser Schifffahrt auf dem Oberrhein größtenteils eingestellt

Der Rhein führt extrem wenig Wasser. Der für die Schifffahrt maßgebliche Pegelstand Kaub liegt am Dienstag, wie schon am Vortag, bei 32 Zentimetern – für viele Schiffe ist das zu niedrig.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Auswirkungen des Klimawandels Niedrigwasser bedroht Tiere und Pflanzen in RLP

Das Niedrigwasser des Rheins und anderer Flüsse beeinträchtigt die Binnenschifffahrt. Noch schlimmer ergeht es manchen Tieren. Höhere Wassertemperaturen und weniger Sauerstoff können für sie fatale Folgen haben.  mehr...

Aktuelle Berichte, Videos und Reportagen Niedrigwasser und Trockenheit in Rheinhessen-Nahe

An Rhein und Nahe herrscht Niedrigwasser. Von Worms bis Bingen, von Alzey bis Bad Kreuznach haben die Orte in Rheinhessen mit der Trockenheit zu kämpfen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR