STAND

Drei ausgebüxte Stachelschweine haben am Sonntag nicht nur den Circus Hallygally, sondern auch Polizei und Feuerwehr rund um Alzey auf Trab gehalten. Mittlerweile sind die Tiere wieder zuhause.

Wie die Tiere in der Nacht von Samstag auf Sonntag entwischen konnten, ist noch unklar. Zwei Theorien hat Besitzer Fernando Frank aber: Entweder habe ein Tier die Tür im Gehege selbst aufgemacht, oder jemand habe sich einen Scherz erlaubt. "Das Wichtigste ist aber, dass nichts passiert ist", sagte Frank dem SWR.

Die Zirkusfamilie, die aktuell zwischen Alzey und Schafhausen campiert, hatte den ganzen Sonntag mit der Suche nach ihren Stachelschweinen verbracht. Sie hatten die Alzeyer auf Facebook aufgerufen bei der Suche zu helfen. Auch Polizei und Feuerwehr beteiligten sich an der Suche - unter anderem mit Wärmebildkameras.

Die drei Stachelschweine vom Zirkus Hallygally waren in Alzey ausgebüxt (Foto: Zirkus Hallygally)
Die drei Stachelschweine waren am Sonntag im Alzeyer Land unterwegs. Wie sie ausbüxen konnten, ist noch unklar. Zirkus Hallygally

Nächtliche Ausgangssperre erschwert Suchaktion

Das erste Schwein hat die Zirkusfamilie am Sonntagnachmittag gemeinsam mit der Feuerwehr in Framersheim entdeckt. Nummer zwei und Nummer drei wurden dann in der Nacht von Sonntag auf Montag in Gau-Odernheim und am Stadtrand von Alzey gefunden. Stachelschweine sind nachtaktiv, sodass sie sich tagsüber verstecken. Durch die Ausgangssperre im Kreis Alzey-Worms hatte Besitzer Fernando Frank befürchtet, dass niemand seine Stachelschweine sieht. Allerdings hätten Spaziergänger mit Hunden die Stachelschweine gemeldet.

Die Freude darüber teilt der Circus Hallygally auch auf seiner Facebook-Seite: "Wir haben unsere Tiere wieder, wir sind überglücklich...morgen wird direkt ein Hochsicherheitstrakt gebaut!"

Letztes Update!!!!

Alles sind wieder zuhause❤️❤️❤️

‼️‼️ Update‼️‼️
Zwei von drei sind wieder zuhause ❤️❤️❤️ Herzlichen...Posted by Animal Adventure - Circus Hallygally on Sunday, April 25, 2021

STAND
AUTOR/IN