Altenbamberg

Autofahrer will Sprit sparen und gefährdet Verkehr

STAND

Die Polizei hat auf der B48 bei Altenbamberg (Kreis Bad Kreuznach) einen 55-jährigen Autofahrer gestoppt, der immer wieder in den Gegenverkehr gefahren war. Wie die Polizei mitteilt, hatte ein Autofahrer am Samstagnachmittag die auffällige Fahrweise des Mannes gemeldet. Vor allem im Kurvenbereich sei er immer wieder in den Gegenverkehr gefahren und habe dadurch andere Autofahrer gefährdet. Als die Beamten den 55-Jährigen anhielten und kontrollierten, habe der Mann seine auffällige Fahrweise damit begründet, spritsparend unterwegs sein zu wollen. Er gab an, absichtlich in den Gegenverkehr gefahren zu sein, um möglichst wenig bremsen zu müssen. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt, ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

STAND
AUTOR/IN