STAND

Die Autobahnpolizei hat auf den Rastplätzen an der A61 am Sonntag Lastwagenfahrer auf Alkoholkonsum kontrolliert. Einige hatten Werte von über zwei Promille.

Schwerpunkte der Kontrollen waren die beiden großen Tank- und Rastanlagen Wonnegau Ost und West an der A61 (Kreis Alzey-Worms). Zwischen 18 und 21 Uhr kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei Gau-Bickelheim nach eigenen Angaben insgesamt 91 Lastwagenfahrer. Davon seien 22 alkoholisiert gewesen - 15 Fahrer hatten bis Sonntagabend so viel getrunken, dass ihnen die Weiterfahrt verboten wurde.

Dauer

Polizei kassiert Papiere

Die Bilanz: Bei zwei Fahrern wurden 0,9 Promille gemessen, bei elf Fahrern bewegte sich das Ergebnis zwischen 1,1 und 2 Promille. Zwei Männer hatten nach Angaben der Polizei Atemalkohol-Werte von 2,07 und 2,83 Promille. Die Lastwagenfahrer mussten ihre Papiere abgeben und erhielten diese erst zurück, als sie wieder nüchtern waren.

Langeweile und Frust

Stress, Arbeitsdruck und vor allem die Zwangspausen an den Wochenenden machen einigen Lastwagenfahrern laut Polizei zu schaffen. Denn sie verbringen ihre Ruhezeiten auf Raststätten statt zuhause. Aus Frust oder Langeweile würden einige deshalb zu viel trinken.

STAND
AUTOR/IN