Weihnachtsbäume liegen zur Abholung 2022 auf den Gehwegen bereit (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Ohne Schumuck und unverpackt

Weihnachtsbäume in Worms, Bingen und Bad Kreuznach werden abgeholt

STAND

Mit dem Fest der Heiligen Drei Könige am 6. Januar hat in vielen Haushalten der Christbaum ausgedient. Entsorgungsbetriebe in Rheinhessen und an der Nahe sammeln die Bäume jetzt ein.

Worms und Kreis Alzey-Worms
Bingen
Bad Kreuznach
Kreis Mainz-Bingen
Mainz

Abholung in Worms und Alzey-Worms mit Biotonne

In Worms und im Kreis Alzey-Worms werden ab dem 9. Januar über zwei Wochen hinweg die Weihnachtsbäume abgeholt. Und zwar an den Tagen, an denen auch die Biotonne geleert wird. Die Bäume müssen abgeschmückt sein und bis spätestens 6:30 Uhr an dem jeweiligen Tag an den Straßenrand gestellt werden. Die genauen Termine stehen im Abfallkalender der Stadt und des Kreises.

Bingen sammelt von 9. bis 16. Januar ein

Die Weihnachtsbaumabfuhr durch die Stadtverwaltung Bingen findet an folgenden Tagen statt: Montag, 9. Januar in Bingen-Stadt; Dienstag, 10. Januar in Büdesheim; Mittwoch, 11. Januar in Kempten und Gaulsheim; Donnerstag, 12. Januar in Dietersheim und Sponsheim; Freitag, 13. Januar in Bingerbrück; Montag, 16. Januar in Dromersheim. Die Weihnachtsbäume müssen an den jeweiligen Tagen ab 7 Uhr gut sichtbar an der Straße bereitliegen. Der Servicebetrieb der Stadt Bingen weist darauf hin, dass die Weihnachtsbäume nicht in Kunststoffsäcke verpackt sein dürfen. Auch der Festschmuck muss komplett entfernt sein.

Bad Kreuznach holt am 7., 13. und 14. Januar ab

In den Bad Kreuznacher Stadtteilen Bad Münster am Stein-Ebernburg und in Winzenheim war die Abholung schon am 7. Januar. Im Rest der Stadt können die Weihnachtsbäume noch etwas länger stehen bleiben. Der städtische Bauhof holt sie am Freitag, 13. und Samstag, 14. Januar ab. Die Abfuhr findet am 13. Januar im Stadtgebiet nördlich der Nahe und am 14. Januar südlich der Nahe statt. In den Stadtteilen Bosenheim und in Ippesheim am Samstag, 14. Januar, in Planig am Freitag und Samstag, 13. und 14. Januar. Die Bäume müssen abgeschmückt am Straßenrand abgelegt werden, damit sie ohne Zeitverlust aufgeladen werden können. Enge Straßen und Gassen können nicht angefahren werden.

Keine Zentrale Abholung im Kreis Mainz-Bingen

Der Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Mainz-Bingen führt keine Weihnachtsbaumsammlungen durch. Es gibt einzelne privat organisierte Sammelaktionen. Weihnachtsbäume können außerdem auf den Wertstoffhöfen mit Grünschnittannahme oder auf den Grünschnittsammelstellen abgegeben werden. Die Weihnachtsbäume müssen vollständig abgeschmückt sein.

Abholung in Mainz schon vorbei

In Mainz wurden die Bäume bereits am 7. Januar abgeholt. Wer den Abfuhrtermin verpasst hat oder seinen Weihnachtsbaum noch länger stehen lassen möchte, kann ihn auf den Wertstoff- und Recyclinghöfen abgeben. In die Biotonne dürfen laut Entsorgungsbetrieb Äste bis zu einem Durchmesser von vier Zentimetern.

Verheizen, kompostieren oder verfüttern So entsorgen Sie Ihren Weihnachtsbaum richtig

Fast 30 Millionen Weihnachtsbäume kaufen die Deutschen jährlich. Aber was passiert mit dem Baum, wenn die Weihnachtsfeiertage vorüber sind und das neue Jahr angebrochen ist?

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Mainz

So viele wie noch nie Weihnachtsbaum-Rekord in Mainz

144 Tonnen ausgediente Weihnachtsbäume hat der Mainzer Entsorgungsbetrieb bislang eingesammelt. So viele waren es noch nie.

STAND
AUTOR/IN
SWR