Worms Neuer Anleger für Flusskreuzfahrer

Flusskreuzfahrtschiffe sollen demnächst auch in Worms anlegen können. Die Reederei Köln-Düsseldorfer will einen Anleger bauen lassen, mindestens 100 Schiffe im Jahr sollen kommen. Man befinde sich bereits in konkreten Gesprächen mit den zuständigen Behörden, so ein Sprecher von Köln-Düsseldorfer. Etwa 300.000 Euro will das Unternehmen am Wormser Rheinufer investieren. Die Stadt sei vor allem für ausländische Touristen äußerst interessant - unter anderem durch ihr jüdisches Erbe und die Bedeutung von Martin Luther für Worms.

STAND