Wiesbaden Geister vertrieben - Wohnungsbrand

Beim Versuch, Geister zu vertreiben, hat ein Mann am späten Dienstagabend seine Wohnung in Wiesbaden in Brand gesteckt. Wie die Polizei mitteilt, hatte der betrunkene Mann ein qualmendes Reisigbündel in der Hand, als die Feuerwehr eintraf. Die Tischdecke hatte bereits Feuer gefangen. Der Mann verbrachte die Nacht in der Ausnüchterungszelle der Polizei.

STAND