Wie zuverlässig ist der Träger? CDU kritisiert späte Überprüfung muslimischer Kita in Mainz

Die CDU im rheinland-pfälzischen Landtag kritisiert, die Überprüfung eines muslimischen Kindergartens in Mainz komme zu spät. Der Träger der Kita steht im Verdacht, Verbindungen zu fundamentalistischen Kreisen zu haben.

Das Bildungsministerium lässt derzeit prüfen, ob der vom islamischen Arab Nil-Rhein Verein betriebene Kindergarten geschlossen werden muss. Die familienpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Simone Huth-Haage, kritisiert, die Vorwürfe gegen den Verein seien nicht neu. Die CDU habe schon vor Jahren eine Überprüfung gefordert. Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) müsse nun schnell für Aufklärung sorgen.

Dauer

Die AfD-Fraktion im Landtag will, dass die Kita sofort geschlossen wird und wirft der Ministerin vor, das Problem verharmlost zu haben. Der Vorsitzende des Arab Nil-Rhein Vereins, Samy El Hagrasy, weist die Kritik zurück. Der Kindergarten erfülle alle gesetzlichen Auflagen und kooperiere mit verschiedenen Mainzer Einrichtungen.

Vorwürfe seit 2015 bekannt

Die ehemalige Musikerzieherin der Kita, Heidi Meyer, und Günter Meyer, ehemaliges Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats, hatten Anfang der Woche in einem Interview mit der "Allgemeinen Zeitung" erneut Salafismus-Vorwürfe gegen die Kita erhoben.

Bei der zuständigen Aufsichtsbehörde sind die Vorwürfe seit 2015 bekannt. "Seinerzeit wurde dem Sachverhalt hinreichend nachgegangen. Zum damaligen Zeitpunkt haben diesbezüglich auch Gespräche mit dem Träger stattgefunden", teilt das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung (LSJV) in Reaktion auf den Zeitungsbericht mit.

Überprüfung läuft

Das LSJV überprüft derzeit die muslimische Kindertagesstätte. Die Behörde soll herausfinden, ob die Kita "Al Nur" weiter vom Träger, dem Mainzer Arab Nil-Rhein Verein, betrieben werden darf oder nicht. In zwei vom Land vorgestellten Gutachten stellten Experten im Sommer die Verfassungstreue des Trägervereins infrage. Außerdem werden dem Arab Nil-Rhein Verein Bezüge zum Salafismus bescheinigt, einer besonders radikalen Strömung des Islam. Der Verein betreibt in Mainz auch eine Moschee.

STAND