Unfall auf der B9 18-Jähriger muss bei Worms aus Auto befreit werden

Bei einem Unfall am frühen Sonntagmorgen bei Worms ist ein 18-jähriger Autofahrer schwer verletzt worden. Vermutlich war er betrunken und zu schnell unterwegs.

Zerstörtes Autowrack nach der Befreiung des Fahrers durch die Feuerwehr. (Foto: Polizei Worms)
Zerstörtes Autowrack nach der Befreiung des Fahrers durch die Feuerwehr. Polizei Worms

Nach ersten Ermittlungen der Polizei war der junge Autofahrer aus Osthofen auf der Bundesstraße 9 in Richtung Ludwigshafen unterwegs. Nach dem Wormser Gewerbegebiet kam er in Höhe einer Kleingartenanlage in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab, durchbrach eine Baustellenbegrenzung und kam etwa 50 Meter weiter in einer Böschung zum Stehen.

Das Auto wurde nach Angaben der Polizei komplett zerstört, sodass der 18-Jährige eingeklemmt wurde. Feuerwehrleute mussten ihn aus dem Wrack befreien. Anschließend wurde er schwer verletzt in die Unfallklinik nach Ludwigshafen gebracht.

Laut Polizei roch der 18-Jährige nach Alkohol, ihm sei eine Blutprobe entnommen worden. Nach ersten Erkenntnissen war er außerdem zu schnell unterwegs.

STAND