Umgekippter Lkw-Anhänger Gaffer hält auf A61 an, um Unfall zu fotografieren

Auf der A61 bei Bornheim ist ein Lkw-Anhänger umgekippt, der Saatgut geladen hatte. Ein Autofahrer fand das offenbar so spannend, dass er auf der Gegenfahrbahn anhielt, um Fotos zu machen.

Ein umgekippter LKW-Anhänger liegt auf der Autobahn (Foto: Autobahnpolizei Gau-Bickelheim)
Der Lkw-Anhänger mit Saatgut kippte auf der A61 um. Foto: Autobahnpolizei Gau-Bickelheim Autobahnpolizei Gau-Bickelheim

Das Ganze ist laut Polizei am Dienstagmorgen passiert. Ein Lkw-Fahrer war auf der A61 in Richtung Ludwigshafen unterwegs. Auf Höhe der Anschlussstelle Bornheim kam sein Anhänger ins Schlingern und kippte auf die linke Seite. Warum, ist nach Polizeiangaben unklar.

Vollsperrung während Bergungsarbeiten


Der Mann konnte seinen Laster auf dem Seitenstreifen zum Stehen bringen, ein Teil des geladenen Saatguts verteilte sich bis auf die Überholspur. Verletzt wurde niemand. Die Autobahn musste für ein paar Minuten vollgesperrt werden, weil ein Kran den Lkw-Anhänger aufstellen musste. Es entstand ein Schaden von etwa 5.000 Euro.

Gaffer hält auf Seitenstreifen

Während die Beamten von der Autobahnpolizei Gau-Bickelheim den Unfall aufnahmen, bemerkten sie, wie ein Autofahrer auf dem Seitenstreifen der Gegenfahrbahn anhielt. Der Gaffer habe Fotos von der Unfallstelle gemacht, berichtet die Polizei. Die Beamten konnten seine Personalien ermitteln, den Mann erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitsverfahren.

STAND