Rheinland-Pfalz, Worms: Klaus Maria Brandauer (l) als Hagen und Alexander Simon als Siegfried stehen bei der Fotoprobe zu den diesjährigen Nibelungen-Festspielen auf der Bühne. (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Tickets, Regen, Turnschuhe Was Sie zu den Nibelungen-Festspielen wissen müssen

Die Wormser Nibelungen-Festspiele gelten als eine der größten Kulturattraktionen in Rheinland-Pfalz. Was Sie vorher wissen und am Abend auf keinen Fall anziehen sollten, haben wir zusammengefasst.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
19:30 Uhr
Sender
SWR Fernsehen RP

Komme ich noch an Karten für die Nibelungen-Festspiele?

Die Aufführungen sind so gut wie ausverkauft. Sollte es einzelne Restkarten für eine Aufführung geben, werden diese an der Abendkasse angeboten. Die Abendkasse am Haupteingang der Nibelungen-Festspiele zum Heylshofpark (Stephansgasse 9) öffnet bis 28. Juli ab 17.30 Uhr.

Muss ich mich schick machen?

Für die Vorstellungen wird um elegante Kleidung gebeten - soweit es das Wetter zulässt. Allerdings gibt es keine festen Vorschriften, dass Männer Krawatte und Frauen lange Abendkleider tragen müssen. Aber ausgeschlossen sind Badebekleidung, zu sportliche Bermudas - und Sportschuhe.

"Wir machen auch keinen Unterschied, wenn da Gucci draufsteht."

Pressesprecherin Tanja Steiner über das Turnschuhverbot bei den Nibelungenfestspielen

Größere Taschen oder Rucksäcke sollten am besten daheim gelassen werden. Es finden aus Sicherheitsgründen verstärkte Kontrollen statt.

Dauer

Was mache ich, wenn es regnet?

Zum Beispiel ein durchsichtiges Regencape über die warme Kleidung ziehen, denn es wird laut Homepage auch bei "zweifelhafter Witterung" gespielt. Die Publikumstribüne ist nicht überdacht. Regenschirme sind nicht gestattet, sie könnten die Sicht der anderen Zuschauer beeinträchtigen. Es kann sein, dass es Unterbrechungen gibt, wenn es regnet oder Vorstellungen dann später anfangen. Bei Open-Air-Veranstaltungen sind Schadensersatzansprüche aufgrund widriger Wetterverhältnisse ausgeschlossen. In den vergangenen Jahren ist es laut Sprecherin Tanja Steiner aber erst einmal vorgekommen, dass wegen eines Gewitters die geplante Vorstellung gar nicht stattfinden konnte und kurzfristig ein Alternativtermin bekanntgegeben wurde.

Wo kann ich parken, wenn ich von außerhalb komme?

Die Veranstalter raten dazu, genug Zeit für die Anfahrt einzuplanen. Der Lutherring in unmittelbarer Nähe zum Festspielgelände ist wegen Bauarbeiten gesperrt. Vor Ort in Worms gibt es Ausschilderungen zum Dom und zum Festspielgelände. Parkplätze gibt es in mehreren kostenpflichtigen Parkhäusern: Tiefgarage "Das Wormser", (Fußweg zum Festspielgelände ca. 5 Minuten), Parkhaus "Am Theater", (ca. 9 Minuten), Tiefgarage Ludwigsplatz (ca. 11 Minuten), Parkhaus "Park & Ride" (ca. 11 Minuten), "Parken auf dem Weckerlingplatz" (ca. 5 Minuten)

Keine Lust aufs Theater, aber auf das Drumherum - für Schaulustige gibt es für zwei Euro eine "Flanierkarte". Nibelungenfestspiele in Worms (Foto: nibelungenfestspiele.de/ Bernward Bertram)
Keine Lust aufs Theater, aber auf das Drumherum - für Schaulustige gibt es für zwei Euro eine "Flanierkarte". nibelungenfestspiele.de/ Bernward Bertram

Wie nutze ich den öffentlichen Nahverkehr?

Am besten nutzen Sie ihn nur für die Hinfahrt, für die Rückfahrt sollten Sie sich nicht darauf verlassen. Der letzte Zug von Worms nach Mainz fährt beispielsweise um 23.15 Uhr. Danach geht's nur mit viel Zeit und Umstiegen. Die Vorstellung endet voraussichtlich erst um 23.30 Uhr, hinzu kommen ca. 20 bis 30 Minuten, bis alle Besucher die Tribüne geräumt haben.

Dauer

Kann ich einfach mal reinschnuppern, auch wenn ich keine Karte habe?

Es gibt gegen eine Gebühr von zwei Euro sogenannte Flanierkarten, mit denen können Sie ab 17.30 Uhr bis 1 Uhr im Heylshofpark zwischen den Festspielbesuchern herumstromern. Hier gibt es Essens- und Getränkestände und in der 40-minütigen Pause Live-Musik. Zu den Festspielen gibt es außerdem ein Rahmenprogramm mit Ausstellungen und Führungen. Auch für die Flanierfreunde gilt: Elegante Kleidung ist erwünscht, Sportschuhe dagegen nicht.

Nibelungen-Festspiele 2019 - Das Stück "Überwältigung" von Thomas Melle erzählt den Nibelungenstoff neu. Hier erfahren Sie mehr über das Ensemble, die Macher hinter den Kulissen und Sie lernen Pudeldame Lieselotte kennen:

STAND