Mehrere Tauben mit Brandverletzungen. (Foto: Tierschutzverein Mainz und Umgebung e. V.)

Grausamer Fall von Tierquälerei Dritte Taube mit Brandverletzungen gefunden

Im Mainzer Tierheim ist eine weitere Taube abgegeben worden, die offenbar angezündet wurde. Das Tierheim Mainz hat eine Belohnung für sachdienliche Hinweise ausgeschrieben.

Vorgestern sei eine weitere Taube im Tierheim abgegeben worden, berichten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf Facebook. Sie schreiben: "Wir sind immer noch schockiert von der abscheulichen Tat, durch die Unbekannte mindestens drei Tauben schwer verletzt haben." Offenbar wurden alle drei Tiere zum gleichen Zeitpunkt am Mainzer Hauptbahnhof verletzt.

1.000 Euro Belohnung

Der Vorstand des Tierschutzvereins Mainz und Umgebung hat daher beschlossen, eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro auszusetzen. Gesucht werden Zeugen, die Hinweise geben können, wer die Tauben angezündet hat. Informationen nimmt das Tierheim ausschließlich per Mail an: taube@thmainz.de

Unfall ausgeschlossen

Eine Mitarbeiterin des Mainzer Tierheims sagte, es handele sich um einen grausamen Fall von Tierquälerei. Aufgrund der Verbrennungsmuster könne ein Unfall ausgeschlossen werden. Die drei Tauben werden im Kleintierhaus umfassend versorgt.

Tiere schwer verletzt

Stefan Weisbach vom Tierschutzverein Mainz und Umgebung sagte, eine der Tauben habe schwere Verletzungen am Auge erlitten, die andere habe starke Verbrennungen am Fuß. Die dritte Taube habe ebenfalls Brandverletzungen und sei sehr abgemagert. Vermutlich sei das Tier nach der Tat einige Tage herumgeirrt.

STAND