Simulationszeichnungwie die Citybahn von der Theodor-Heuss-Brücke nach Mainz fahren könnte (Foto: Heinz + Feier GmbH)

Straßenbahn von Wiesbaden nach Mainz Wo soll die Citybahn fahren?

Die Stadt Mainz hat heute drei Varianten für die Streckenführung der geplanten Citybahn vorgestellt. Alle drei haben ihren Ausgangspunkt an der Theodor-Heuss-Brücke.

Die erste Strecke führt über die Mainzer Kaiserstraße, die zweite über die Große Bleiche und die dritte führt zunächst von der Brücke über die Rheinstraße und auf der Quintinstraße zum Theater. Von dort geht es bis zum Schillerplatz, wo die Gleise an das bestehende Netz angeschlossen werden können. Ziel der unterschiedlichen Strecken ist immer der Mainzer Hauptbahnhof.

Große Bleiche Favorit

Für Verkehrsdezerentin Katrin Eder (Grüne) haben alle Varianten ihr Für und Wider. So liege die Kaiserstraße sehr weit von der Innenstadt entfernt. Das wäre bei der Strecke am Theater vorbei anders, aber auf der Ludwigsstraße gibt es wenig Platz für Haltestellen. Außerdem ist die Straße an Fastnacht oder dem Johannisfest nicht befahrbar. Auf der Großen Bleiche lägen sehr viele Leitungen im Boden, trotzdem ist sie für Eder die beste Variante. "Die Große Bleiche fällt im Vergleich ein bisschen ab von der Gestaltung. Mit der Citybahn könnte man sich auch Gedanken machen, wie die Straße einmal aussehen könnte".

Auf einer Straßenkarte sind mit roten Linien die möglichen Streckenverläufe der Citybahn eingezeichnet (Foto: SWR)
Auf diesen Mainzer Straßenkarten sind die möglichen Streckenführungen skizziert

Bürger sollen mitreden

Eder will alle Streckenführungen intensiv mit den Bürgern diskutieren. Schon jetzt können sich alle im Internet auf der Citybahn-Seite über alles informieren. Bis aber alles geplant und beschlossen ist, könnte es bis ins Jahr 2020 dauern. Und bis zum Baubeginn könnten noch fünf Jahre vergehen.

STAND