Worms Jüdische Kultur soll Besuchern näher gebracht werden

Experten diskutieren heute in Worms über ein mögliches UNESCO-Besucherzentrum. Es könnte in der Nähe der Wormser Synagoge gebaut werden. Hintergrund ist die Weltkulturerbe-Bewerbung der so genannten SchUM-Städte Speyer, Mainz und Worms. Sie waren im Mittelalter bedeutende Zentren jüdischer Kultur, wovon noch heute zahlreiche einzigartige Bauten zeugen. Gemeinsam mit den jüdischen Gemeinden und dem Land Rheinland-Pfalz wollen die Städte die Anerkennung als UNESCO-Welterbe erlangen. 

STAND