Kundgebung wegen geplanter Agrarreform Bauern-Demo: Staus in Mainz

Landwirte haben ihre Proteste gegen die geplante Agrarreform fortgesetzt. In Mainz und in Wiesbaden kam es heute wegen einer Sternfahrt zu Verkehrsbehinderungen.

Seit mehr als als zwei Monaten machen Landwirte ihrem Ärger gegen das geplante Agrarpaket der Bundesregierung Luft. Sie protestieren unter anderem gegen das Vorhaben, Pflanzen- und Insektenschutzmittel in Schutzgebieten komplett zu verbieten. Dazu zählen unter anderem "Natura 2.000 Gebiete" und Naturschutzgebiete. Das komme einem Berufsverbot gleich, sagen einige von ihnen.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
19:30 Uhr
Sender
SWR Fernsehen RP

In Rheinhessen könne das dazu führen, dass in den kommenden Jahren gar kein Obst mehr angebaut werde - wer kaufe schon Pflaumen mit Würmern. Ein Schädling wie die Kirschessigfliege könne dann dort auch nicht mehr bekämpft werden.

Kundgebung in Wiesbaden

Am Dienstag machten sich nach Angaben der Landwirte etwa 200 Traktoren von Alzey auf den Weg nach Mainz, um über die Theodor-Heuss-Brücke nach Wiesbaden zu fahren. In der Innenstadt kam es zu Verkehrsbehinderungen und Staus. An der Sternfahrt nahmen unter anderem auch Landwirte aus Bad Dürkheim und Kaiserslautern teil.

Zu der Kundgebung in Wiesbaden kamen laut Polizei etwa 2.500 Landwirte mit etwa 1.000 Traktoren. Zuvor sammelten sie sich mit ihren Fahrzeugen an fünf Punkten an der Stadtgrenze. Von dort aus ging es in die Innenstadt. Nach Angaben der Polizei blieb die Mainzer Straße bis zum Nachmittag voll gesperrt.

Traktorfahrer aus dem Kreis Alzey-Worms verletzt

Ein Traktorfahrer aus dem rheinhessischen Udenheim (Kreis Alzey-Worms) wurde laut Wiesbadener Polizei bei einem Verkehrsunfall am Vormittag schwer verletzt. Der Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Unfall passierte im Stadtteil Mainz-Amöneburg. Dort waren der Traktor, der sich im Konvoi befand, und ein Lastwagen zusammengestoßen. Die Unfallursache muss noch geklärt werden.

Am Mittwoch Demo in Mainz

Für Mittwoch ruft die Bauern-Initiative "Land schafft Verbindung" zu einer weiteren Kundgebung auf - dieses Mal vor dem Mainzer Landtag. Die Polizei rechnet auch dann mit großen Verkehrsbehinderungen.

STAND