Klimastreik Uni Mainz (Foto: SWR)

Protestwoche mit Vorträgen und Workshops Mainzer Studierende streiken fürs Klima

Studenten in ganz Deutschland gehen diese Woche wieder auf die Barrikaden. Sie streiken fürs Klima. Auch in Mainz haben Studierende Workshops und Vorträge organisiert. Klima retten statt Unikurs.

Unter dem Slogan "Public Climate School" wollen die "Students for Future" die Universität für alle Teile der Gesellschaft öffnen und Lösungsansätze diskutieren, heißt es auf ihrer Website. Die deutsche Bundesregierung lege ein in jeder Hinsicht völlig unzureichendes "Klimapaket" vor. "Mit der "Public Climate School" wollen wir einen Ort schaffen, an dem alle mitdiskutieren können, die von der Klimakrise betroffen sind: also alle."

Auch an der Johannes-Gutenberg-Universität haben Studierende Vorträge, Workshops und Diskussionsrunden über Klimakrise und Nachhaltigkeit organisiert.

Großer Klimastreik am Freitag

"Wir wünschen uns, dass es für Studierende und Nicht-Studierende ein Bildungsangebot zum Thema Klimakrise gibt", sagt Organisatorin Nora Cremille. "Das kann innerhalb der Studiengänge sein, aber auch in studienübergreifenden Angeboten wie dem Studium generale oder Ringvorlesungen."

Die Veranstaltungen sind kostenfrei und offen für alle Interessierten. Die Aktionswoche endet mit einem großen Klimastreik am Freitag in Mainz.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:45 Uhr
Sender
SWR Fernsehen RP
STAND