Über der Stadtsilhouette von Mainz am dunklen Himmel ein hellleuchtendes Feuerwerk (Foto: SWR)

Programm vorgestellt Wie Mainz die Johannisnacht feiern wird

Am 21. Juni ist es wieder soweit, dann beginnt in Mainz die Johannisnacht. Vier Tage lang wird in der Innenstadt gefeiert. Am Mittwoch ist das Programm vorgestellt worden.

Einer der Höhepunkte wird die Buchdruckertaufe, das sogenannte Gautschen, auf dem Liebfrauenplatz sein. Dabei werden Buchdruckgesellen - heutzutage heißen sie Mediengestalter - in einen Wasserbottich untergetaucht und so symbolisch von den Sünden der Lehrjahre und dem Bleistaub befreit.

Auch der SWR ist dabei

Insgesamt acht Bühnen sorgen auf der Johannisnacht für Unterhaltung. Auf dem Bischofsplatz steht die Bühne von SWR1. Hier gibt es vor allem Soul, Funk und Dance-Music zu hören. Auf dem Liebfrauenplatz sorgen SWR3 (freitags und montags) und SWR4 (samstags und sonntags) für Stimmung.

Auch am Rheinufer wird gefeiert. Dort befindet sich die Kirmesmeile. Hier soll ein neues Fahrgeschäft mit 62 Metern Höhe zur Attraktion werden. Der Künstlermarkt muss in diesem Jahr aufgrund der Baustelle an der Rheingoldhalle wenige Meter verschoben werden.

Tipps in historischen Gewändern

Als eine Neuerung des Volksfestes sollen Mitglieder der Mainzer Bürgerschaft in historischen Gewändern auf dem Fest unterwegs sein und alle Fragen zu Gutenberg beantworten, dem Namensgeber dieses Volksfestes.

STAND