Das Schild "Einsturzgefahr - Betreten des Gebäudes verboten" (Foto: SWR)

Nach Bauunfall 150.000 Euro Schaden an Bodenheimer Grundschule

Im Sommer wurde bei Brandschutzarbeiten in der Bodenheimer Grundschule gepfuscht. Jetzt steht fest: die Reparaturen kosten 150.000 Euro, Ende November sollen sie zu Ende sein.

Wie der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bodenheim, Robert Scheurer (CDU), mitteilt, werden ab nächster Woche die Stützen im Schulgebäude entfernt.

Diese hatten die Decke abgestützt, nachdem Bauarbeiter Ende Juli versehentlich eine Türöffnung in eine tragende Wand gesägt hatten. Die Schule drohte daraufhin einzustürzen und wurde aus Sicherheitsgründen gesperrt.

In den Sommerferien wurde in diese tragende Wand eine Rettungstür gesägt. (Foto: VG Bodenheim)
In den Sommerferien wurde in diese tragende Wand eine Rettungstür gesägt. VG Bodenheim

Sechs bis acht Schulklassen der Bodenheimer Grundschule, etwa 160 Schüler, mussten deshalb im benachbarten Nackenheim unterrichtet werden. Diese sollen nach Scheurers Angaben im Februar wieder nach Bodenheim zurückkehren.

STAND