Eine Bildmontage zeigt Joe Ludwig in mehreren Rollen bei "Mainz bleibt Mainz". (Foto: SWR)

Leiter der Gonsbachlerchen Mainzer Fastnachter Joe Ludwig ist 90

Kaum ein anderer hat die Fernsehfastnacht so geprägt wie Joe Ludwig. Vor allem als Leiter der legendären Gonsbachlerchen - einer Mainzer Männergesangsgruppe. Am Samstag wurde er 90.

Seinen legendären Ruf verdankt Josef "Joe" Ludwig auch seinen Büttenreden. Egal, ob als "Pfostensteller", "Weck-Worscht-Woi"-Träger, "Bäuerchen vom Wochenmarkt" oder "Würstchenverkäufer" - Ludwig nimmt kein Blatt vor den Mund.

Ein halbes Jahrzehnt auf der Bühne

Fast 50 Jahre war Joe Ludwig in der Mainzer Fastnacht aktiv. Er gilt als "Aushängeschild" des Gonsenheimer Carneval-Vereins (GCV). 2003 wird er mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Er habe als "Institution in der Mainzer Fastnacht" wesentlich zur Bekanntheit und Beliebtheit des Brauchtums weit über Mainzer Grenzen hinaus beigetragen, hieß es damals.

Dauer

Seine bekannteste Rolle ist wohl die des spitzfindigen Domschweizers - darin nimmt er Bezug auf den Papstbesuch in Mainz: "Wenn Moderne die kirchliche Würde verrenke, emanzipierte Kapläncher ans Heirate denke, do werd mer gewiss in so seltsame Tage aach en Domschweizer noch in de Fastnacht vertrage!"

Orden für die Büttenrede

Die teils massive Kritik an der Rede wird von höchster Stelle schnell zum Schweigen gebracht. Joe Ludwig bekommt vom Mainzer Generalvikar Martin Luley einen päpstlichen Orden als Anerkennung für die Büttenrede verliehen.

Zwei Große der Mainzer Fassenacht: Joe Ludwig (li.) und Herbert Bonewitz (re.) von den Gonsbachlerchen. (Foto: SWR)
Zwei Große der Mainzer Fastnacht: Joe Ludwig (li.) und Herbert Bonewitz (re.) von den Gonsbachlerchen.

Joe Ludwig war auch Chef der legendären Gonsbachlerchen. Die Männer traten 1954 das erste Mal bei der Fernsehsitzung "Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht" auf. Außerdem hat Joe Ludwig Fastnachtslieder geschrieben. Zum Beispiel das Clownlied für Margit Sponheimer oder den Text für "Da wackelt de Dom" für Jean Arthur Becker. Jahrzehntelang war er auf SWR4 Rheinland-Pfalz zu hören, wie er den Rosenmontagszug kommentierte, oder als "Schorsch" mit seiner Glosse. Außerdem ist Joe Ludwig bis heute freier Mitarbeiter der "Allgemeinen Zeitung" Mainz.

Der frühere Pressesprecher der Mainzer Polizei feiert seinen 90. Geburtstag mit seiner Familie in Mainz - das hat seine Frau verraten.

Dauer
STAND