Mainz Winzer begrüßen Säuerung von Trauben

Der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz Süd begrüßt, dass Winzer den Traubenmost nach dem Hitzesommer mit Säure anreichern dürfen. Weinbauminister Volker Wissing (FDP) hatte zuvor angekündigt, die Säuerung für den Jahrgang 2019 zuzulassen. Der ungewöhnlich warme Sommer in Rheinhessen und besonders die Hitzewelle der vergangenen Tage hätten dazu geführt, dass die Trauben sehr viel Säure abgebaut hätten, begründete ein Sprecher des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz Süd. Es drohe ein Befall von Bakterien. Um das zu verhindern, sei es vor allem für Riesling sinnvoll, den Trauben Säure hinzuzufügen. Wie viele Betriebe von der Regelung Gebrauch machen werden, lasse sich nicht voraussagen. Das Mostgewicht könne von Lage zu Lage stark variieren.

STAND