Mainz Verletzte Kinder durch Pfefferspray

An einer Realschule Plus in Mainz-Gonsenheim sind 34 Kinder durch Pfefferspray verletzt worden. Sie klagten nach Polizeiangaben über tränende Augen und Hustenreiz. Acht Kinder seien zur Beobachtung kurzzeitig in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Polizei hat einen Zwölfjährigen als Verursacher ausgemacht, laut Zeitungsbericht handelte es sich bei dem Vorfall möglicherweise um ein Versehen.

STAND