Mainz Kaum noch Skimming-Fälle in Rheinland-Pfalz

In Rheinland-Pfalz hat es in diesem Jahr bisher nur einen Fall gegeben, bei dem ein Geldautomat manipuliert und Daten geklaut wurden. Das berichtet Euro Kartensysteme Frankfurt. Von Januar bis einschließlich November sei nur ein sogenannter Skimming-Fall bekannt, bei dem Kartendaten und Geheimnummern von Bankkunden ausgespäht worden seien. Experten erklären sich die niedrige Zahl damit, dass es immer schwieriger wird, geklaute Daten zu Geld zu machen. Nachgemachte Bezahlkarten funktionierten aufgrund neuer Technik kaum noch. Im Gesamtjahr 2017 hatte es in Rheinland-Pfalz noch elf Skimming-Fälle gegeben.

STAND