5.000 Spucktüten aus aller Welt hat Gerd Clemens gesammelt.  (Foto: SWR)

Leidenschaft für Kotztüten Rentner aus Hamm frönt besonderem Hobby

Gerd Clemens aus Hamm am Rhein (Landkreis Alzey-Worms) sammelt das, worin sich andere normalerweise übergeben. Sein Keller ist quasi ein großes Kotztüten-Archiv.

Die Schränke im Arbeitszimmer im Keller von Gerd Clemens sind voll: 60 große Aktenordner stehen hier - gefüllt mit Spucktüten von Fluglinien aus aller Welt. Der ehemalige Geschäftsmann sammelt diese Tüten nun schon seit mehr als 30 Jahren. "Als ich damals interkontinental geflogen bin, da wollte ich 'ne kleine Erinnerung mitnehmen und da lag es nahe, dass ich so ein paar Spucktüten mitgenommen habe, unter anderem von der Singapore Airlines und dann hat sich das so entwickelt", erzählt der 71-Jährige.

Seit mehr als 30 Jahren sammelt Gerd Clemens Spucktüten.  (Foto: SWR)
Seit mehr als 30 Jahren sammelt Gerd Clemens Spucktüten.

Favorit kommt aus Finnland

Aus einem kleinen Ordner wurde inzwischen eine Sammlung mit mehr als 5.000 Spucktüten. Viele hat Gerd Clemens selbst von seinen vielen Flügen in alle Welt mitgebracht, andere hat er im Internet ersteigert.

Unter den vielen Sammlerstücken gibt es auch viele humorvolle Exemplare. Das Lieblingsstück von Gerd Clemens kommt aus dem hohen Norden. Die Tüte einer ehemaligen finnischen Fluglinie zeigt einen Elch, der wegen der Kälte Eisklumpen erbricht. Der Rentner findet das ein schönes Beispiel, wie man offensiv mit dem Thema umgehen kann.

Die Lieblingsspucktüte des Sammlers: der Eiswürfel kotzende Elch.  (Foto: SWR)
Die Lieblingsspucktüte des Sammlers: der Eiswürfel kotzende Elch.

Humorvolle Sprüche

Aber auch die Deutschen seien in Sachen Humor auf Spucktüten vorne mit dabei, sagt Gerd Clemens. Viele Fluglinien versehen die Tüten mit besonderen Sprüchen. Da steht beispielsweise: "Bitte nach Gebrauch nicht aus dem Fenster werfen" oder "Zur Erinnerung an alle Sammler: Tüte nur leer ins Album kleben." Die Spucktüten von Gerd Clemens sind natürlich alle leer. Eingeklebt hat er sie trotzdem nicht. Er hat sie alle fein säuberlich in Klarsichtfolien einsortiert und abgeheftet.

STAND