Grünen-Politikerin kandidiert Jetzt ist es offiziell: Tabea Rößner will Mainzer OB werden

Seit Wochen wird darüber spekuliert, vor ein paar Tagen wurde daraus ein offenes Geheimnis, jetzt ist es amtlich: Tabea Rößner von den Grünen will Mainzer Oberbürgermeisterin werden.

Die Grünen-Politikerin hat am Freitagmittag auf einer Pressekonferenz im Volkspark bekannt gegeben, dass sie für das Amt des Mainzer Oberbürgermeisters kandidieren will. Ihre Entscheidung sei über Monate hinweg gereift, so Tabea Rößner. Sie habe sich auch mit ihrer Familie absprechen müssen.

Dauer

Damit treten insgesamt drei Bewerber bei der Oberbürgermeisterwahl im Oktober an. Für die CDU ist Nino Haase bereits nominiert, Amtsinhaber Michael Ebling von der SPD will ebenfalls wieder antreten.

Rößner will sich nach eigenen Angaben in Mainz unter anderem für mehr Klimaschutz und eine familienfreundlichere Stadt einsetzen. Dafür will sie auch mehr Kita-Plätze schaffen.

STAND