E-Scooter in Mainz (Foto: SWR)

Elektrische Stadtflitzer 100 E-Tretroller in Mainz aufgestellt

Bald ein alltägliches Bild in Mainz: Menschen auf Elektro-Tretrollern. Jetzt hat der erste Verleiher seine Roller in Mainz verteilt.

100 E-Scooter sind seit Mittwoch in Mainz im Einsatz. Sie können über eine spezielle Handy-App gemietet werden. Nach Angaben des Betreibers Tier Mobility stehen sie unter anderem an der Mainzer Universität, am Hauptbahnhof oder an der Uniklinik.

Geplant seien 300 Roller im Innenstadtbereich, teilte Daniel Horn von dem Berliner Unternehmen Tier Mobility bei einer Informationsveranstaltung mit. Der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) sagte, der hoffe, dass die E-Scooter mehr Menschen dazu brächten, das Auto stehen zu lassen.

Überall sollen die E-Scooter aber nicht rollen. Der Verleiher habe sich mit der Stadt auf Zonen verständigt, die in der App als gesperrter Bereich angezeigt würden. Dazu zählen laut Horn Teile der Mainzer Altstadt, die Fußgängerzonen und der Volkspark. Die Nutzer sollten sich eigenverantwortlich an die Regeln halten.

E-Scooter-Training in Wiesbaden

Auch in Wiesbaden soll es im August losgehen. E-Scooter fahren ist aber nicht ungefährlich. Am Montagabend konnten Wiesbadener deswegen auf der umfunktionierten Kunsteisbahn ihre Runden drehen und üben.

Dauer

Täglich neue Unfälle

Die Frisur weht im Fahrtwind - die E-Tretroller haben ordentlich Geschwindigkeit. Bis zu 20 Stundenkilometer können sie schnell sein. Ein plötzlicher Schlenker nach rechts und leichte Schieflage - einige Besucher der Trainingsstrecke rollen noch nicht so sicher.

Weltweit gibt es fast täglich neue Unfälle mit E-Tretrollern. Tatsächlich passierten ein Drittel davon schon bei der ersten E-Scooter-Fahrt, zitiert Andreas Kowol (Grüne) Statistiken aus den USA. Er ist Umweltdezernent der Stadt Wiesbaden und hat deshalb zu dem Fahrtraining eingeladen.

TIER E-Scooter (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / Andreas Arnold / dpa)
Diese E-Tretroller stehen jetzt auch in Mainz. picture alliance / Andreas Arnold / dpa

Rollerfahren üben macht sicher

Bei den Besuchern kommt es gut an. "Wenn man auf der Straße zusammen mit Autos auf unebener Fahrbahn steht, kann es sinnvoll sein, vorher schon mal drauf gestanden zu haben", sagt ein Rollerfahrer. "Man muss schon wissen, wie das Ding reagiert."

Seit 15. Juni dürfen E-Tretroller in Deutschland fahren. Auf Radwegen und - wo es keine gibt - auch auf Straßen.

STAND