Bingen 700.000 Euro für Städtebauförderung

Der rheinland-pfälzische Innenminister Lewentz hat am Nachmittag der Stadt Bingen einen Förderbescheid über mehr als 700.000 Euro übergeben. Mit dem Geld soll der Stadtteil Bingerbrück aufgewertet werden. Vor vier Jahren wurde Bingerbrück in das Städtebauförderprogramm "Soziale Stadt" aufgenommen. Nach Angaben eines Sprechers soll dort ein Stadtteilzentrum entstehen, in dem ein Begegnungstreff und Räume für Vereine und Initiativen untergebracht werden. Zudem werde der benachbarte Platz neu gestaltet. Mit Hilfe des Förderprogramms können künftig private Initiativen von Bürgern mit bis zu 5000 Euro pro Maßnahme gefördert werden. Ziel sei es, den Zusammenhalt der gut 3200 Bürger von Bingerbrück zu stärken. Insgesamt fließen 11 Millionen Euro in die Entwicklung des Stadtteils, ein Großteil davon tragen Bund und Land.

STAND