Zentrale des Pharmaunternehmens Boehringer in Ingelheim. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Bilanz 2018 Boehringer Ingelheim macht wieder Gewinn

Das Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim ist nach eigenen Angaben in die Gewinnzone zurückgekehrt. Der Konzern habe im Jahr 2018 ein Plus von mehr als zwei Milliarden Euro erwirtschaftet, hieß es am Mittwoch.

Im Jahr 2017 hatte Boehringer noch ein Minus von mehr als 220 Millionen Euro verzeichnet. Damals hatten die Verantwortlichen das komplexe Tauschgeschäft mit dem französischen Pharmakonzern Sanofi als Grund genannt.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:00 Uhr
Sender
SWR Fernsehen RP

Seinerzeit hatte Boehringer von Sanofi das Tiermedizingeschäft erworben und dafür das eigene Geschäft mit rezeptfreien Arzneien an die Franzosen abgegeben. Dieser Deal hatte laut Boehringer einmalige Steuerzahlungen in Milliardenhöhe nach sich gezogen.

USA größter Markt

Jetzt sei man wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt. Der Jahresüberschuss betrug 2,1 Milliarden Euro. "Boehringer Ingelheim ist in allen Geschäften schneller gewachsen als der Markt und das profitabel", sagte Firmenchef Hubertus von Baumbach bei der Bilanzpressekonferenz am Mittwoch.

Der größte Markt für die Boehringer-Produkte seien nach wie vor die USA, gefolgt von Europa und China. Am stärksten liefen dabei die Geschäfte mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln - am besten verkauft werde nach wie vor das Asthmamittel "Spiriva". Auch das Geschäft mit der Tiermedizin rentiert sich offenbar, inzwischen macht es laut Unternehmen ein Viertel des Gesamtumsatzes aus.

Weitere Investitionen

Für 2019 rechnet Boehringer mit einem leichten Wachstum und will nach eigenen Angaben wieder ordentlich Geld ins Unternehmen stecken. Allein in Europa wollen die Ingelheimer mehr als drei Milliarden Euro in den kommenden fünf Jahren investieren. Davon wird nach Ansicht von Experten auch der Standort Ingelheim profitieren. Hier waren vor Kurzem erst 27 Millionen Euro in die Inhalatoren-Produktion geflossen.

Weltweit arbeiten rund 50.000 Menschen für Boehringer, am Stammsitz in Ingelheim sind es etwa 8.500. Das Unternehmen ist der größte Steuerzahler im Kreis Mainz-Bingen.

STAND