Eine Anzeigetafel der Deutschen Bahn. Darauf steht mehrfach "Zug fällt aus". (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Bauarbeiten im Juli Zugausfälle und Verspätungen entlang der Nahe

Im Juli wird die Nahetalbahn erneuert, in drei Abschnitten werden Gleise und Brücken erneuert. Es kommt in dieser Zeit zu Verspätungen und Zugausfällen zwischen Saarland und Mainz.

Fahrgäste der Nahetalbahn müssen sich im Juli auf Einschränkungen des Fahrplans und eine bis zu eine Stunde längere Reisezeit zwischen Saarland und Mainz einstellen. In drei Phasen werde die DB Netz AG zwischen Montag, 8. Juli, und Mittwoch, 31. Juli, an Gleisen oder Brücken bauen, wie die Betreiberin der Strecke, die vlexx GmbH, am Dienstag mitteilte.

Betroffen sind die Regionalexpresse (RE) 3, 15 und 17 sowie die Regionalbahnen (RB) 33, 34 und 65. Es kommt zu Ausfällen, Verspätungen und Umleitungen, teilweise wird ein Ersatzverkehr eingesetzt.

Von 8. bis 12. Juli wird wegen Brückenarbeiten die Strecke zwischen Gau-Algesheim und Bad Kreuznach gesperrt. Der RE 3 wird umgeleitet, die RB 33 fährt mit einem Ersatzverkehr. Der RE 15 fährt nicht zwischen Gau-Algesheim und Mainz, die RB 65 und der RE 17 fahren planmäßig.

Von 15. bis 26. Juli wird am Bahnhof Bad Kreuznach und zwischen Idar-Oberstein und Bad Münster am Stein gebaut. Für den RE 3 und die RB 33 gibt es einen Ersatzverkehr. Die RB 33 fährt nur zwischen Mainz und Bad Kreuznach. Der RE 17 entfällt ersatzlos zwischen Kaiserslautern und Bad Kreuznach, die RB 65 zwischen Bad Münster und Bad Kreuznach. Laut vlexx GmbH verzögert sich die Reisezeit zwischen Saarland und Mainz um 60 Minuten.

Von 27. bis 31. Juli entfallen Züge der RE 15 und 17 sowie der RB 65. Fahrgäste können sich online oder unter einer Hotline der vlexx GmbH (06731/9992727) informieren.

STAND