Lange Staus auf der A63 (Foto: SWR)

Autobahn in Rheinhessen voll gesperrt Mehrere Verletzte bei Unfallserie auf A63

Mehrere Unfälle mit insgesamt sieben beteiligten Fahrzeugen haben zu einer Vollsperrung der A63 in Höhe Nieder-Olm geführt. Mindestens sechs Menschen wurden leicht verletzt.

Auslöser des ersten Unfalls am Freitagnachmittag war offenbar ein fehlgeschlagener Spurwechsel eines Wagens. Dies löste eine Kettenreaktion aus. Ein Kleintransporter übersah die Unfallstelle und verursachte einen zweiten Unfall. Auch im Rückstau kam es zu einem weiteren Unfall. Auf der Gegenfahrbahn der A63 bildeten sich Staus wegen Schaulustiger.

Viele Einsatzkräfte vor Ort

Aufgrund der großen Zahl der beteiligten Fahrzeugen waren zahlreiche Einsatzkräfte aller Hilfsorganisationen vor Ort. Auch ein Rettungshubschrauber landete auf der Autobahn. Die Verletzten wurden in Mainzer Krankenhäuser gebracht.

Nach rund drei Stunden konnte in Höhe Nieder-Olm eine Fahrspur wieder freigegeben werden. Der Verkehr staute sich auf mehreren Kilometern bis zur Anschlusstelle Wörrstadt.

STAND