Wechselt zu Union Berlin: Anthony Ujah (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Torsten Silz/dpa)

Fußball | Bundesliga Anthony Ujah von Mainz 05 zu Union Berlin

Anthony Ujah verlässt den Bundesligisten FSV Mainz 05 und wechselt zum Erstliga-Aufsteiger Union Berlin. Die 05er bekommen für den Stürmer eine Ablösesumme in Millionenhöhe.

Der 28 Jahre alte Nigerianer erhält bei den "Eisernen" einen Dreijahresvertrag bis 2022. Dieser gelte auch für die 2. Liga, wie der Club aus Köpenick am Donnerstag mitteilte.

Über die Ablösemodalitäten hätten beide Vereine Stillschweigen vereinbart. Nach Informationen der Mainzer "Allgemeinen Zeitung" liegt sie bei zwei Millionen Euro plus Bonuszahlungen.

Großer Auftritt bei Derbysieg

In der abgelaufenen Saison kam Ujah in 23 Pflichtspielen für die Mainzer zum Einsatz und erzielte dabei vier Tore - die letzten beiden beim 2:0-Derbysieg der Mainzer bei Eintracht Frankfurt im Mai. Insgesamt kommt der frühere Profi des 1. FC Köln in 171 Bundesliga-Spielen auf 51 Tore.

"Ich habe mich vor Ort in Berlin von Union überzeugen können. Die Eindrücke an der Alten Försterei waren sehr positiv und so stand nach meinem Besuch für mich fest: Hier möchte ich gerne spielen", sagte Ujah. Er freue sich "auf eine spannende Herausforderung" in der Hauptstadt.

Aus China nach Mainz gekommen

Ujah war im Januar 2018 vom chinesischen Klub FC Liaoning nach Mainz gekommen. "Toni ist mit dem klaren Wunsch an uns herangetreten, sich durch einen Wechsel bei einem anderen Club eine bessere Perspektive auf Einsatzzeiten zu verschaffen", sagte 05-Sportvorstand Rouven Schröder. Die Entscheidung, ihn freizugeben, habe der Club "sehr schweren Herzens" getroffen.

STAND