Drei Busse mit den Zielen Wörrstadt, Wöllstein und Alzey. (Foto: SWR)

Anschluss an ÖPNV-Netz Neues Busnetz im Kreis Alzey-Worms

Heute geht im nördlichen Landkreis Alzey-Worms ein neues Busnetz an den Start. Zuerst profitieren die Verbandsgemeinden Wöllstein, Wörrstadt und Alzey-Land.

Alle Ortschaften in den drei Verbandsgemeinden sollen mit den neuen Buslinien an das ÖPNV-Netz angebunden werden. Mindestens alle zwei Stunden sollen die Busse fahren, von morgens bis abends und auch am Wochenende. Entwickelt hat das neue Konzept der Landkreis Alzey-Worms zusammen mit den Verkehrsverbünden RNN und VRN, dem Zweckverband Schienenpersonennahverkehr und dem Verkehrsministerium.

Damit soll zum einen die Mobilität derer, die kein Auto haben, verbessert, zum anderen ein Anreiz für Autofahrer geschaffen werden, das Auto auch mal stehen zu lassen. Für die Nutzer entstehen keine Mehrkosten. Hier gibt es die Fahrpläne:

Der nördliche Teil des Kreises ist damit Teil des ÖPNV-Netzes, Mitte Oktober soll auch der südliche Landkreis in das neue Konzept eingebunden werden.

Mehr als 30 Busse im Einsatz

Das Busunternehmen ORN setzt ab 01. August 2019 für das neue Busnetz in Norden des Landkreises mehr als 30 Busse ein und rüstet rund 400 Haltestellenmasten mit neuen Schildern aus, die dann auch Liniennummer und Ziel der dort abfahrenden Linien angeben.

Die Bezeichnungen von einigen Haltestellen mit "Ortsmitte" oder "Post" werden zu diesem Zeitpunkt durch passende Straßennamen oder öffentliche Gebäude in der Nähe ersetzt.

Umsteigen leicht gemacht – oder wie funktionieren die Anschluss-Haltestellen?

Im neuen Busnetz Alzey-Worms bestehen an den Anschluss-Haltestellen und Bahnhöfen Alzey, Wöllstein Mitte, Wörrstadt, Saulheim, Gau-Odernheim, Dittelsheim-Heßloch, West- und Osthofen sowie Bad Kreuznach und Worms jeweils Anschlüsse zwischen unterschiedlichen Buslinien oder zwischen Bahn- und Buslinien.

Die nachfolgende Grafik zeigt beispielhaft wie an der Anschluss-Haltestelle in Wöllstein von der Buslinie 444 aus Richtung Gau-Bickelheim zu den Buslinien 425 Richtung Gumbsheim und 440 Richtung Wendelsheim und Bad Kreuznach innerhalb weniger Minuten umgestiegen werden kann.

Skizze des neuen Busplans (Foto: RNN)
RNN

Hier treffen sich stündlich die Linien 440, 444 sowie zweistündlich die Linie 425 und bieten jeweils direkte Anschlüsse untereinander.

STAND