B40 immer noch gesperrt Brücke wird nach Lkw-Unfall bei Flörsheim gestützt

Bei einem Unfall auf der B40 bei Flörsheim ist ein Lkw-Fahrer mit seinem Anhänger an einer Brücke hängen geblieben. Die Fußgängerbrücke muss jetzt mit einem Gerüst gestützt werden.

Der Lkw-Anhaenger wird geborgen (Foto: Wiesbaden112)
In einer aufwendigen Aktion musste der Lkw-Anhänger in der Nacht geborgen werden. Foto: Wiesbaden112 Wiesbaden112

Die B40 auf Höhe der Flörsheimer Mülldeponie ist immer noch voll gesperrt. Der verkeilte Lkw-Anhänger sei in der Nacht abtransportiert worden, so ein Sprecher der Polizei Westhessen. Die Bergung war sehr aufwendig, das Technische Hilfswerk und weitere Fachfirmen waren bis in die Morgenstunden im Einsatz.

Brücke muss gesichert werden

Weil ein Einsturz der Brücke während der Bergung des Lkw-Anhängers nicht ausgeschlossen werden konnte, musste sie mit einem Gerüst gestützt und gesichert werden. Das Gerüst wurde auf der einen Fahrbahnhälfte unter der Fußgängerbrücke aufgebaut. Zurzeit wird die einspurige Verkehrsführung mit Ampeln eingerichtet. Einsturzgefährdet ist die Brücke laut des Polizeisprechers jetzt nicht mehr.

Mit Anhänger in Kipp-Position unterwegs gewesen

Der Unfall war am Mittwochmittag passiert. Der Lastwagen war auf der B40 bei Flörsheim unterwegs gewesen. Nach Angaben des Sprechers der Polizei Westhessen hatte er vorher seine Ladung auf die Deponie gebracht.

Anschließend hatte er den Kipp-Anhänger seines Lasters nicht wieder nach unten gelassen. Warum, sei noch unklar. Der Anhänger blieb an der Fußgängerbrücke hängen, die über die B40 verläuft. Er riss komplett ab, verkeilte sich unter der Brücke und blieb senkrecht stehen.

Ein Lastwagen ist an einer Brücke bei Flörsheim hängen geblieben  (Foto: Wiesbaden112)
Der Anhänger des Lasters verkeilte sich unter der Brücke, es entstand ein hoher Sachschaden. Foto: Wiesbaden112 Wiesbaden112

Hoher Schaden

Der Fahrer des Lastwagens kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Die Brücke wurde durch den Unfall stark beschädigt. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa eine halbe Million Euro. An dem Lastwagen entstand Totalschaden, sodass sich die Schadenshöhe insgesamt auf etwa 800.000 Euro beläuft.

STAND