STAND

Zwei Motorradfahrer sind am frühen Freitagabend bei einem Unfall auf der B39 im Landkreis Bad Dürkheim schwer verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich zwischen Weidenthal und Neidenfels, wie die Polizei mitteilte. Ein Lkw-Fahrer war an einem Tunnel mit beschränkter Durchfahrthöhe in die Mitte der Fahrbahn gefahren, um mit seinem Sattelzug nicht an der Begrenzungsmauer des Tunnels hängen zu bleiben. Dabei sei er vermutlich zu schnell an den Tunnel herangefahren.

Motorradfahrer fahren auf Auto auf

Eine entgegenkommende Autofahrerin konnte nur mit einer Vollbremsung einen Zusammenstoß mit dem in der Mitte der Fahrbahn fahrenden Lkw im Tunnel verhindern. Eine dem Auto folgende Motorradfahrerin im Alter von 21 Jahren sowie ein 22 Jahre alter Motorradfahrer erkannten die Situation zu spät und fuhren trotz Bremsung auf das Auto. Sie erlitten schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen und mussten mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Motorräder waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wurde auf rund 15.000 Euro geschätzt. Die Bundesstraße war während der Unfallaufnahme für rund eineinhalb Stunden voll gesperrt. Es bildete sich in beide Fahrtrichtungen ein kilometerlanger Rückstau.

Hergenroth

Unfall im Westerwald Traktor bleibt an Brücke hängen - Fahrer schwer verletzt

In Hergenroth im Westerwald ist ein Mann mit dem Kran seines Traktors an einer Brücke hängen geblieben. Nach Angaben der Polizei musste er schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.  mehr...

Birkenfeld

Fahrer schwer verletzt Verkehrsunfall zwischen Rinzenberg und Birkenfeld

Der Fahrer eines Kleintransporters ist am Freitagvormittag bei einem Unfall auf der B269 zwischen Rinzenberg und Birkenfeld (Kreis Birkenfeld) schwer verletzt worden. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.  mehr...

STAND
AUTOR/IN