STAND

Das rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerium hat dem Zweckverband Wissembourg-Bad Bergzabern am Donnerstag einen Förderbescheid in Höhe von 2 Millionen Euro übergeben. Die Mittel stammen aus einem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. Mit dem Geld wird ein grenzüberschreitendes Projekt gefördert, das die Grundwasserversorgung in der Südpfalz und im Nordelsass auch in Trockenzeiten sichern soll. Dabei geht es um einen gegenseitigen Austausch von Trinkwasser. Geplant ist dazu unter anderem der Neubau des Wasserwerks im südpfälzischen Steinfeld.

STAND
AUTOR/IN