Feuerwerkskörper in Cleebronn bei Zink (Foto: SWR)

Behörde kontrolliert Verkauf vor Silvester

Wie sicher sind Böller, Raketen und Feuerwerke in der Pfalz?

STAND
AUTOR/IN
Deborah Kölz
Porträt Reporterin Deborah Kölz (Foto: SWR)

Seit Donnerstag gibt es in der Pfalz Feuerwerk für Silvester zu kaufen. Damit bei dem ganzen explosiven Zeug auch alles mit rechten Dingen zugeht, kontrollieren Beamte der Gewerbeaufsicht die Läden.

Seit Donnerstag heißt es "Feuerwerks-Check" für die Beamten der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Süd. In kleinen Teams machen sie Stichproben in Supermärkten, Discountern und im Einzelhandel. Tobias Weisenburger ist schon seit Jahren bei den Kontrollen dabei.

Feuerwerksangebot im Globus Ludwigshafen (Foto: SWR)
Tobias Weisenburger checkt für die Gewerbeaufsicht die Feuerwerk-Verkaufsstände im Globus in Ludwigshafen.

Discounter werden "überrannt"

"Die Kunden scheinen sehr große Lust aufs Feiern zu haben", ist Weisenburgers Eindruck. Die Läden hätten dieses Jahr nicht mit so viel Ansturm gerechnet nach zwei Jahren Corona-Pause und der vielen Diskussionen um Feuerwerksverbote. Einige hätten 30 bis 40 Prozent weniger geordert, als vor der Pandemie.

Gleich am ersten Verkaufsmorgen sei es in einigen Discountern aber schon ganz schön rund gegangen, als sie zur Kontrolle kamen, so Weisenberger. Die seien "überrannt" worden. Die Leute hätten den ganzen Feuerwerksgang entlang gestanden und hätten auf den Nachschub gewartet.

Wie viel Feuerwerk darf gelagert werden?

Denn im Verkaufsraum eines Ladens darf insgesamt maximal 70 Kilogramm Nettoexplosionsmasse (NEM) angeboten werden. Die NEM ist das reine Gewicht der Sprengstoffmasse im Feuerwerk, ohne das Verpackungsgewicht drum herum. Daher dürfen Regale erst nachgefüllt werden, wenn etwas verkauft wird.

Läden mit größerem Feuerwerksangebot würden daher in der Silvesterzeit oft extra Leute engagieren oder einteilen, die als Nachfüll-Springer agieren, erklärt Weisenburger. Sonst komme es eben zu Warteschlangen.

Aber auch im Lager darf gleichzeitig nicht mehr als 350 Kilogramm Feuerwerk lagern. Daher hätten viele Supermärkte und Discounter einen Container als eine Art Zweitlager, um die Brandschutzrichtlinien einzuhalten, die vorschreiben, wie weit die Feuerwerksmengen auseinanderstehen müssen.

Feuerwerksangebot im Globus Ludwigshafen (Foto: SWR)
Zahlen auf den Schildern helfen den Ladenmitarbeitern zu wissen, wie viele Produkte ausliegen dürfen, um die 70 Kilo NEM nicht zu überschreiten.

Globus lagert 1.100 Kilo Feuerwerk

Im Globus Markt in Ludwigshafen müssen die Beamten der SGD Süd auch eine große Menge kontrollieren. Hier lagern über 1.000 Kilo Feuerwerk – aber alles ganz ordnungsgemäß angemeldet und auf mehrere Lager verteilt, wie es sein muss. Der Markt hätte für ein umzäuntes Außenlager mit zwei Containern eine weitere Genehmigung eingeholt, sagt Weisenburger. Dieser sei alarmgesichert und kameraüberwacht.

"Mit jeder verkauften Feuerwerkspackung werde ich gechillter."

Und das Geschäft ist laut Globus-Marktleiter Francesco Brai am ersten Verkaufstag gut angelaufen. Auch die neuen leiseren und nachhaltigeren Raketen würden Abnehmer finden. Der Feuerwerksverkauf sei ein großes und schnelles Geschäft. Trotzdem sei er wegen des Risikos aber auch um jede Feuerwerkspackung froh, die verkauft und aus dem Laden ist.

Feuerwerksangebot im Globus Ludwigshafen (Foto: SWR)
Im Globus warten Regale auf Nachschub. Feuerwerksbatterien laufen aktuell besser als Raketen.

Gewerbeaufsicht SGD Süd zufrieden

Tobias Weisenburger ist zufrieden, wie sich die Läden an die Regeln halten. Bis jetzt werde dieses Jahr alles sehr ordentlich eingehalten. Da habe er früher bereits andere Fälle gehabt, als etwa in Hassloch in einem Laden statt der damals erlaubten 1.000 Kilogramm NEM 12.000 Kilogramm gefunden wurden.

Feuerwerksangebot im Globus Ludwigshafen (Foto: SWR)
Bei dem Feuerwerk im Verkauf und im Lager müssen Feuerlöscher in der Nähe griffbereit sein.

Vor einigen Jahren seien in der Ludwigshafener Innenstadt auch oft Feuerwerkskörper unangemeldet und in Kleidergeschäften verkauft worden. Das habe sich jetzt stark verändert, hin zu den großen Märkten und Discountern.

Auch der Brandschutz werde gut eingehalten, mit Rauchverbotsschildern, Gefahrstoffkennzeichnungen und Feuerlöschern direkt beim Feuerwerksstand. Hierzu sind auch Wasser- oder Sandeimer erlaubt. So etwa macht es ein kleiner Supermarkt in der Ludwigshafener Innenstadt.

Video herunterladen (8,4 MB | MP4)

RLP

Wetter in Rheinland-Pfalz Zu warm am Jahresende, 2022 das wärmste Jahr in RLP überhaupt

Auch zum Jahreswechsel von Winter keine Spur. Es bleibt mild in Rheinland-Pfalz, wie eigentlich das ganze Jahr über. Laut DWD war es das wärmste Jahr in Rheinland-Pfalz seit Messbeginn.

Rheinland-Pfalz Wetter SWR Fernsehen RP

Rheinland-Pfalz

Wo geböllert werden darf und wo nicht Diese Regeln gelten für Silvesterfeuerwerk in RLP

Am 29. Dezember startet der Verkauf von Silvesterfeuerwerk. Zum Jahreswechsel kann auch in Rheinland-Pfalz wieder geböllert werden - es gibt aber einige Einschränkungen.

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Silvesterböllerei Nachhaltiges Feuerwerk - wie viel ist 2022 möglich?

Erstmals seit zwei Jahren dürfen zum Jahreswechsel wieder Böller und Raketen fliegen. Eine Frage wird dabei immer lauter gestellt: Geht Feuerwerk auch nachhaltig? 

Kaiserslautern

Infos rund um den Jahreswechsel Böller und Feuerwerk fast überall erlaubt - so feiert der Westen der Pfalz Silvester

In Sachen Feuerwerk ist im Westen der Pfalz zum Start in 2023 wieder vieles so wie vor Corona. Hier gibt´s einen Überblick, wie und wo gefeiert wird - und wo die Polizei genau hinschaut.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz