Der Auffangbeutel für eine Blutspende liegt auf einem Tisch in einem Raum im Hama Blutspendezentrum.

Rotes Kreuz warnt am Weltblutspendetag

Zu wenige Blutspenden in der Vorder- und Südpfalz

Stand
Autor/in
Leon Vucemilovic
Portrait Leon Vucemilovic

Obwohl die Zahlen über dem Bundesdurchschnitt liegen, fehlen in der Vorder- und Südpfalz Blutspenden. Mit einer Kampagne will das Deutsche Rote Kreuz vor allem junge Menschen überzeugen.

"In ganz Deutschland fehlen Blutspenderinnen und Blutspender", warnt das Deutsche Rote Kreuz (DRK). Umso erfreulicher sei, dass in der Vorder- und Südpfalz im vergangenen Jahr mehr Menschen Blut gespendet haben, sagt ein DRK-Sprecher dem SWR. Am stärksten war der Anstieg in Landau: 30 Prozent zusätzliche Spenden.

Spendenbereitschaft in der Südpfalz steigt

Auch in den Kreisen Bad Dürkheim (plus 8,7 Prozent), Südliche Weinstraße und Landau (plus 7 Prozent) und Germersheim (plus 6,8 Prozent) haben mehr Menschen Blut gespendet. In Speyer (minus 2,5 Prozent), dem Rhein-Pfalz-Kreis, Frankenthal und Ludwigshafen (je minus 4,9 Prozent) ist die Bereitschaft zur Blutspende leicht zurückgegangen.

Der allgemeine Trend zu mehr Spenden sei erfreulich, sagt ein DRK-Sprecher. Ohnehin gäbe es in Rheinland-Pfalz im Verhältnis mehr Spender als bundesweit. Trotzdem reiche die Zahl der Spenden nicht aus. Weil die Menschen im Durchschnitt älter werden, würden zudem in Zukunft noch mehr Blutspenden gebraucht. Viele ältere Krebspatienten seien beispielsweise während ihrer Therapien auf Blutspenden angewiesen.

Trotz neuer Regeln nicht viel mehr Spender

Dass im vergangenen Jahr der Kreis der potenziellen Blutspenderinnen und Blutspender erweitert wurde, habe keinen großen Einfluss auf die Zahlen gehabt, sagt der DRK-Sprecher. Der Bundestag hatte beschlossen die Altersobergrenze von 60 Jahren aufzuheben. Außerdem dürfen seit dem vergangenen Jahr auch sexuell aktive homosexuelle Männer Blut spenden. Allerdings dürfen viele ältere Menschen ohnehin nicht mehr spenden, weil sie bestimmte Medikamente einnehmen.

Kampagnen zum Weltblutspendetag

Um die Spendenbereitschaft vor allem bei Menschen zwischen 25 und 35 Jahren zu erhöhen, startet das Rote Kreuz deswegen Kampagnen zum Weltblutspendetag. Größtenteils finden die in den sozialen Medien statt.

Solche Posts gibt es von verschiedenen Kanälen rund um den Weltblutspendetag

Viele Promis oder Organisationen mit großer Reichweite lassen in ihren Posts die Buchstaben A, B und O weg. Das ist an die Blutgruppen A, B und Null angelehnt. Das Motto lautet "Erst wenn's fehlt, fällt es auf."

Mehr Nachrichten aus der Pfalz

Ludwigshafen

Vom Hochwasser angespült Schnappschildkröte in Ludwigshafen aus dem Rhein gezogen

In Ludwigshafen wurde eine knapp ein Meter große Schnappschildkröte aus dem Rhein gezogen. Das Tier ist jetzt in einer Auffangstation. Im hessischen Biblis gab es auch einen Fund.

SWR4 RP am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Pfalz

"Bislang ist es eine grottige Saison" Mehr Regen als Sommer: Schlechter Start für Freibäder in Vorder- und Südpfalz

Zu kühl und zu nass, so war das Wetter bislang zumindest für die Freibadsaison in der Vorder- und Südpfalz. Ein Bad will sogar die Öffnungszeiten zurückfahren.

Ludwigshafen

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Aufs Handy: Nachrichten aus Ludwigshafen, der Süd- und Vorderpfalz

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen auch gezielt Nachrichten aus Ludwigshafen und der Pfalz. So funktioniert's: