STAND

Das Wendemanöver einer Autofahrerin ist am Mittwoch in Kirchheim (Kreis Bad Dürkheim) komplett außer Kontrolle geraten. Die Frau wollte in einer Gasse nur eine Baustelle umfahren und verursachte schließlich einen Schaden von 50.000 Euro.

Den Ablauf der Geschehnisse schildert die Polizei wie folgt: Die 59-jährige Autofahrerin wollte mit ihrem Wagen wegen einer Baustelle in einer Gasse wenden. Beim Rückwärtsfahren stieß sie erst gegen einen Poller. Beim Vorwärtsfahren mit dem Automatikfahrzeug fuhr sie dann auf eine Mülltonne. Danach stieß sie gegen eine Grundstücksmauer.

Auch Feuerwehr musste alarmiert werden

Zuletzt fuhr sie noch gegen einen geparkten Pkw und schob diesen auf einen abgestellten Lkw mit Anhänger. Die 59-Jährige verletzte sich dabei leicht. Wegen auslaufender Betriebsstoffe musste dann auch noch die Kirchheimer Feuerwehr alarmiert werden.

STAND
AUTOR/IN