Ein Vollernter auf einem Weingut, um Reben abzuernten.  (Foto: SWR)

Wegen des warmen Wetters

Weinlese in der Pfalz gestartet

STAND

In Neustadt in der Pfalz hat am Montag die Weinlese begonnen. Als erstes dran sind frühe Sorten wie Solaris und Ortega, aus denen hauptsächlich Federweißer wird.

"Mal wieder Herbst im Hochsommer", so beschreibt der Geschäftsführer der Winzergenossenschaft Weinbiet Manufaktur e.G., Bastian Klohr, die Lage. Am Montag haben die Winzer der Genossenschaft in Neustadt-Mußbach die Weinlese mit den Sorten Solaris, Ortega und auch Frühburgunder und Regent eingeläutet. Laut Klohr ist das ähnlich früh wie 2018 und 2020.

Erster Neuer Wein schon am 20. August

Wenn alles nach Plan laufe, könne der erste Federweiße dann wahrscheinlich bereits ab dem 20. August ausgeschenkt werden. Nach Angaben der Winzer leiden jetzt Reben vor allem auf sandigen Böden durch Hitze und Trockenheit. Auf Lösslehm sähen sie noch vital aus. Die Hauptweinlese mit Sorten für Flaschenweine wird nach Angaben von Experten in der Pfalz voraussichtlich ab Anfang September beginnen.

Weinexperte: Trauben könnten noch hängenbleiben

Diese frühe Ernte ist nach Ansicht der Weinexperten vom Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) in Neustadt eigentlich nicht notwendig. Wie Weinbauberater Jürgen Oberhofer dem SWR sagte, sei es fraglich, ob bei den Temperaturen schon Federweißer nachgefragt werde. Dagegen betont SWR-Weinexperte Werner Eckert, "der Markt schreit um diese Zeit schon nach Federweißem".

Trockenes Wetter setzt auch den Reben auf die Dauer zu

Noch würden die Reben dem trockenen Wetter trotzen, erklärt Oberhofer. Die ursprünglich südländischen Pflanzen wurzelten tief und kämen besser zurecht, als andere Kulturen. Aber die Trockenheit macht den Winzern trotzdem Sorgen, vor allem weil sie die Frage umtreibt, wie es in den kommenden Jahren wird, wenn die letzten Reserven aus den Böden geholt werden.

Zur Weinqualität ließe sich noch nichts sagen. Die kommenden Wochen würden es zeigen. Bleibt es trocken, werde es mit Sicherheit weniger Wein geben. Die Winzer brauchten - wie nahezu alle Landwirte - dringend mehr Regen.

Mainz

Fehlender Regen und viel Hitze Weinlese in Rheinhessen startet wegen Dürre wohl später

Durch die anhaltende Trockenheit könnte sich die Weinlese in Rheinhessen in diesem Jahr etwas nach hinten verschieben.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Landau

Autofreie Fest- und Radlermeile Endgültiges Aus für Erlebnistag Deutsche Weinstraße

Der Erlebnistag Deutsche Weinstraße war ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender der Vorder- und Südpfalz. Doch die rund 80 Kilometer lange autofreie Festmeile ist nun Vergangenheit.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Landau

Feiern in der Pfalz - ein teures Vergnügen? Weinfeste: Was Pfälzer für Schorle und Bratwurst zahlen

Wer in diesem Jahr nach der Corona-Zwangspause endlich wieder ausgelassen feiern will, auf den Weinfesten in der Pfalz, der merkt schnell: Die Preise für Essen und Getränke haben angezogen. Was es kostet und woran das liegt.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR