STAND

Bei einem Wasserrohrbruch in Ludwigshafen sind am Montag Straßen und Straßenbahnschienen unterspült worden. Die Reparaturarbeiten werden noch Tage andauern.

Die Arbeiten nach einem Wasserrohrbruch in der Nähe von Straßenbahngleisen und einem Bürogebäude werden noch voraussichtlich bis Ende nächster Woche andauern. Mindestens so lange werden nach Einschätzung der TWL auch die Straßenbahnlinien 4, 4A, 9 und 10 umgeleitet. Ihre Schienen verlaufen direkt neben der defekten Wasserleitung. Laut Rhein-Neckar-Verkehr GmbH gibt es einen Ersatzverkehr zwischen Ludwigshafen-Oggersheim und Berliner Platz.

In Ludwigshafen wurden nach einen Wasserrohrbruch eine Straße und ein Teil des Straßenbahnschienennetzes unterspült. (Foto: Pressestelle, Feuerwehr Ludwigshafen)
Rohrbruch in Ludwigshafen Pressestelle Feuerwehr Ludwigshafen

Nach Angaben der Technischen Werke Ludwigshafen (TWL) gab es einen etwa drei Meter goßen Riss in einer der Hauptversorgungsleitungen der Stadt. Wie es dazu kam, ist noch unklar.

Technischen Werke: Trübung des Trinkwassers möglich

Wegen des Wasserrohrbruchs kann es laut TWL außerdem im gesamten Stadtgebiet zu einer Trübung des Trinkwassers kommen. Betroffene Bürgerinnen und Bürger sollten das Wasser länger laufen lassen, um die Leitungen zu spülen. Vereinzelt könne es auch zu einem Druckabfall im Netz kommen.

Rohrbruch in Ludwigshafen: Straßen und Schienen unterspült

Die Feuerwehr Ludwigshafen war am Montag kurz vor 18 Uhr zu einem Wasserrohrbruch in die Frankenthaler Straße gerufen worden. "Beim Eintreffen wurde ein massiver Wasseraustritt aus der Straße festgestellt", teilte die Feuerwehr Ludwigshafen mit. Kellerräume eines Firmengebäudes, sowie ein angrenzender Parkplatz seien von den Wassermassen geflutet worden.

Wasserrohrbruch TWL (Foto: SWR)
Die Arbeiten nach dem Wasserrohrbuch in Ludwigshafen am Dienstag

Feuerwehr: 12.000 Liter Wasser pro Minute abgepumpt

Ein Teil der Straße, sowie des Straßenbahnschienennetzes, seien beim Rohrbruch unterspült worden. Nach Angaben vom Montag sollte der Feuerwehreinsatz noch die ganze Nacht andauern. Starke Pumpen seien im Einsatz gewesen, die bis zu 12.000 Liter Wasser pro Minute abpumpen können. Außerdem war die Feuerwehr mit zehn Fahrzeugen und etwa 40 Einsatzkräften vor Ort.

STAND
AUTOR/IN