Die Wanderschuhe werden geschnürt (Foto: imago images, Picture Alliance)

Herunterfallende Äste

Immer noch gefährlich: Wandern im Pfälzerwald an Ostern

STAND

Lust auf eine kleine Wanderung an Ostern im Pfälzerwald? Davon rät die zentrale Forstverwaltung in Neustadt zurzeit ab. Der Schneefall am vergangenen Wochenende in der Pfalz habe stellenweise schwere Schäden an Ästen und Baumkronen angerichtet.

Herunterfallende Äste könnten bei Waldbesuchern im schlimmsten Fall zu lebensgefährlichen Verletzungen führen. Wie groß der Schaden an den Bäumen im Pfälzerwald ist, können die Förster noch nicht abschätzen. Es dauere vermutlich noch Monate, bis sie einen vollen Überblick haben.

Bad Dürkheim, Kaiserslautern und Pirmasens besonders betroffen

Vor allem, weil stellenweise nur einzelne Bäume beschädigt wurden. "Manche Gebiete hat es schlimm getroffen, andere weniger. Welche, müssen die Förster nun herausfinden und das dauert natürlich alles", erklärt Günter Franz von der zentralen Forstverwaltung in Neustadt. Stand jetzt seien im Kreis Bad Dürkheim, im Kreis Kaiserslautern und rund um Pirmasens die Schäden besonders hoch.

Speyer

Herabstürzende Äste und umgeknickte Bäume Gefahr im Wald nach Schneechaos in der Pfalz

Der starke Schneefall am vergangenen Wochenende hat in den Wäldern der Vorderpfalz zahlreiche Schäden verursacht. Spaziergänger sollten vorsichtig sein und sich vorab informieren, welche Bereiche sicher sind.  mehr...

Schnee war besonders schwer

Der Schnee in der vergangenen Woche sei besonders nass und dadurch besonders schwer gewesen. "Das schaffen manche Bäume dann nicht, der Schnee kann in einigen Fällen sogar tonnenschwer sein", so der Waldexperte Franz. Schneebruch-Schäden gebe es vor allem bei Nadelbäumen und Kiefern, wo viel Schnee hängen bleiben konnte.

Wandern im Pfälzerwald auf eigene Gefahr

Äste ohne Laub hätten weniger Probleme mit dem Schneefall gehabt. "Wir können froh sein, dass zurzeit noch nicht alle Bäume Laub haben", so Franz. Denn dann wären noch mehr Bäume durch den Schneefall beschädigt worden.

Beim Spazierengehen im Wald rät der Waldexperte deshalb zu Vorsicht in den nächsten Monaten. Auf keinen Fall sollten abgesperrte Gebiete begangen werden. Wer durch den Wald wandert, der wandert ohnehin auf eigene Gefahr, fügt Franz von der zentralen Forstverwaltung hinzu.

Rheinland-Pfalz

Tipps für Ausflüge und Veranstaltungen Was ist los in Rheinland-Pfalz am Osterwochenende?

Osterbräuche, Ritterspiele oder einfach wandern: An Ostern gibt es kaum Corona-Einschränkungen mehr Tür. Wir haben Tipps gesammelt, wo sich in Rheinland-Pfalz ein Besuch lohnt.  mehr...

Lambrecht

Bald Schluss mit dem Schilderwald? Wanderwege im Pfälzerwald: Neues Konzept geplant

Schilderwald im Pfälzerwald: Seit Jahren gibt es Kritik an den unzähligen Wander- Rund- und Themenwegen - und den ebenso vielen Hinweisschildern und Markierungen. Das soll anders werden.  mehr...

Wildartswiesen

Unterschiedliche Reaktionen auf Brief UNESCO gegen Windräder im Pfälzerwald

Das Deutsche Nationalkomitee der UNESCO hat sich gegen Windräder im Pfälzerwald ausgesprochen. Das Thema wird in der Westpfalz seit Jahren sehr emotional diskutiert.  mehr...

Am Mittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Ludwigshafen

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Ludwigshafen und der Süd- und Vorderpfalz aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Ludwigshafen und der Pfalz. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN