Die Waldbrand-Gefahr steigt

Forstämter der Pfalz bereiten sich verstärkt auf Waldbrände vor

STAND

Allein im Kreis Bad Dürkheim hat es dieses Jahr laut Forstamt vier Waldbrände gegeben - weitere werden befürchtet. In der Vorder- und Südpfalz werden deshalb zusätzliche Vorkehrungen getroffen.

Wichtig sei es, im Ernstfall schnell vor Ort zu sein, betont ein Sprecher des Forstamts Haardt. Deshalb sei man grade damit beschäftigt, Zugangswege freizuschneiden und befahrbar zu machen. Außerdem sollen die Wege neu kartiert werden, damit die Einsatzkräfte schnell den richtigen Weg finden.

Weitere Waldbrände im Pfälzerwald befürchtet (Archivbild). Bei Bad Dürkheim gab es schon vier. (Foto: SWR)
Weitere Waldbrände im Pfälzerwald befürchtet (Archivbild)

Navigationssystem für den Wald

Im Kreis Bad Dürkheim wurden einige Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr deshalb mit einem speziellen Navigationssystem ausgestattet. Dort seien alle befahrbaren Waldwege hinterlegt, so das Forstamt. Die Feuerwehr könnte so auch ohne Ortskenntnisse einen bestimmten Punkt im Wald ansteuern. Um einen Waldbrand schnell zu lokalisieren, gebe es zudem eine Kooperation mit dem Flugplatz in Bad Dürkheim. Dort würde im Zweifel ein Flugzeug losgeschickt, um für die Feuerwehr die genauen Koordinaten des Brands zu ermitteln.

Vier Waldbrände gab es allein im Kreis Bad Dürkheim (Symbolbild) (Foto: SWR)
Vier Waldbrände gab es allein im Kreis Bad Dürkheim (Symbolbild)

Löschteiche sollen Feuerwehr unterstützen

Ein Problem bei der Waldbrandbekämpfung ist die Löschwasserversorgung. Das Forstamt Haardt will deshalb alte Löschteiche reaktivieren. Diese seien zum Teil zugewuchert und müssten wieder in Stand gesetzt werden. Auch das Forstamt in Bad Dürkheim will prüfen, ob bestimmte Teiche zur Löschwasserentnahme genutzt oder dafür umfunktioniert werden können.

Behälter unter einem Polizeihubschrauber könnte auch bei Waldbrand in der Pfalz zum Einsatz kommen (Foto: dpa Bildfunk, Matthias Bein)
Auch mit einem Behälter unter einem Polizeihubschrauber kann gelöscht werden (Archivbild) Matthias Bein

Brandbekämpfung aus der Luft

In schwer zugänglichen oder nicht erschlossenen Bereichen können zum Löschen auch Hubschrauber der Polizeihubschrauberstaffel Rheinland-Pfalz zum Einsatz kommen. Diese können mit angehängten Feuerlöschbehältern hunderte Liter Wasser abwerfen. Laut der Integrierten Rettungsleitstelle Ludwigshafen müsse die Brandbekämpfung aus der Luft bundesweit verbessert werden.

Allerdings sei die Feuerwehr in der Vorder- und Südpfalz mit geländegängigen Löschfahrzeugen gut aufgestellt.

Hilft bald die KABS bei Waldbränden?

Die Bürgermeister von Germersheim und Jockgrim haben vergangene Woche deshalb eine Kooperation mit der KABS (Kommunale Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage) ins Spiel gebracht, um Waldbrände aus der Luft zu löschen. Die KABS bekämpft die Schnakenplage zum Teil mit Hubschraubern und ist laut dem wissenschaftlichen Direktor der KABS, Dirk Reichle, offen für Gespräche. Die Überlegungen stünden allerdings noch ganz am Anfang. Damit tatsächlich das Unternehmen, dass für die KABS fliegt, auch Löscheinsätze vornehmen kann, brauchte es eine Änderung der Satzung.

Wörth

Mehrere Brände in der Pfalz Kreis Germersheim: Waldbrand, brennende Autos und Garagen

Die Feuerwehren aus Wörth (Kreis Germersheim) und der Umgebung waren am Wochenende im Dauereinsatz. Am Sonntag wurden sie gleich zu drei Einsätzen gerufen, in Schaidt und Hagenbach.  mehr...

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Zuviel Hitze und Trockenheit im Südwesten Waldbrand in BW und RLP: Nahezu immer sind Menschen schuld

Am Wochenende gab es Höchsttemperaturen. Dadurch ist die Waldbrandgefahr in BW und RLP gestiegen. Hier gibt es alle Infos dazu.  mehr...

Schönau in der Pfalz

Schönau in der Pfalz Waldbrand! Feuerwehr aus Frankreich hilft beim Löschen

In der Pfalz hat am Sonntag der Wald gebrannt. Auch in anderen Teilen Deutschlands gibt es gerade riesige Waldbrände.  mehr...

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Kaiserslautern

Hitze und Trockenheit Gefahr im Pfälzerwald: Feuerwehr warnt vor Waldbränden

Sonne satt und Temperaturen über 30 Grad - wer jetzt Abkühlung im Pfälzerwald sucht, muss vorsichtig sein. Denn ein Waldbrand wäre verheerend, warnt die Feuerwehr Kaiserslautern.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR