STAND

Zahlreiche Unternehmen in der Vorder- und Südpfalz haben wegen der Corona-Krise beantragt, dass ihre Steuern gestundet werden. Besonders viele Anträge gab es nach Angaben der Stadt in Landau. Seit vergangenem März haben mehr als 160 Unternehmen in Landau ihre Steuern gestundet. Das heißt, sie müssen die fälligen Steuern erst zu einem späteren Zeitpunkt bezahlen. Voraussetzung ist: Die Betriebe können beim Finanzamt nachweisen, dass sie unmittelbar von der Corona-Pandemie betroffen sind. Auch in Speyer haben nach Angaben der Stadt etwa 100 Unternehmen entsprechende Anträge stellten. In Frankenthal waren es laut einer Sprecherin mehr als 70. Vor allem wurde den Betrieben die Gewerbesteuer gestundet. Teilweise ging es nach Behördenangaben aber auch um andere Abgaben wie die Grund- oder Vergnügungssteuer.

STAND
AUTOR/IN