STAND

Viele Verbraucher haben sich in den vergangenen Monaten mit Fragen rund um Corona-Einschränkungen an die Verbraucherzentrale Ludwigshafen gewandt. Das geht aus dem jetzt veröffentlichten Jahresbericht hervor.

So erkundigten sich Verbraucher beispielsweise zu ihren Rechten bei abgesagten Veranstaltungen: Muss ein Veranstalter Tickets zurücknehmen oder kann man ein Konzert-Abo kündigen. Beim Thema Reisen ging es vor allem um Storno-Gebühren oder darum, auf was Verbraucher achten müssen, wenn sie eine Reise buchen wollen, aber ein Lockdown kommen könnte. Auch ob Verträge mit Fitness-Studios gekündigt werden können, war Thema oder ob Veranstalter Ausfall-Gebühren bei abgesagten Hochzeits- oder Geburtsfeiern verlangen können. Fragen zu Besuchszeiten in Pflegeheimen oder andere Gesundheits-Fragen wurden an Spezialisten der Verbraucherzentrale in Mainz weitergeleitet. Die Verbraucherzentrale Ludwigshafen feiert im Oktober ihr 60-jähriges Bestehen.

STAND
AUTOR/IN