Hotel-und Gaststättenverband: Bis zu 30 Prozent Absagen

Nach Flutkatastrophe: Stornieren Gäste ihren Urlaub in der Pfalz?

STAND

Der Hotel-und Gaststättenverbands (Dehoga) sieht wegen der Flutkatastrophe in der Eifel eine "Stornierungswelle" von Urlaubsbuchungen im ganzen Land. Wie sieht es in der Pfalz aus?

Leinsweiler in der Pfalz (Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH - Dominik Ketz)
Idyllisch bettet sich der Ort Leinsweiler in das Rebenmeer der Pfalz. Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH - Dominik Ketz

Auch in den Tourismusregionen in der Pfalz werden wegen der Hochwasser-Katastrophe in der Eifel Urlaubsbuchungen zurückgezogen. Nach Angaben des Hotel- und Gaststättenverbandes ( Dehoga) sind in den vergangenen sieben Tagen in der Pfalz bis zu 30 Prozent der Urlaubsbuchungen storniert worden.

Wollen Urlauber nicht in die Pfalz?

Der Präsident des Dehoga Landesverbandes, Gereon Haumann, spricht von einer Stornierungswelle, die jetzt auch die Pfalz erfasst hat. Weil ganz Rheinland-Pfalz zum Katastrophengebiet erklärt wurde, damit die Feuerwehren leichter mobilisiert werden können, entschieden sich viele Gäste auf andere Urlaubsziele umzubuchen. "Wir richten einen flammenden Appell an die Menschen ihren Urlaub nicht abzusagen" , sagte Haumann dem SWR. Denn: "Wer Urlaub in Rheinland-Pfalz macht, der hilft auch den Flutopfern."

Einzelne Hotelbetreiber haben Umsatzeinbußen

Hotelbetreiber Thomas Langhause aus Edenkoben in der Südpfalz sagte dem SWR, viele Gäste würden vermuten, dass auch der Süden des Landes vom Hochwasser betroffen sei. "Täglich erreichen mich Mails mit der Frage: Kann ich kommen, oder ist alles überflutet?" Jetzt schon habe sein Hotel Einnahmeausfälle bis zu 30.000 Euro.

Die Tourismusbüros in Deidesheim und Neustadt hingegen haben bisher noch keine nennenswerten Stornierungen bekommen. Nach deren Angaben werden Ferienwohnungen an der Weinstraße nach wie vor sehr gut gebucht.

Frankenthal

Gastronomie in der Pfalz Erst Corona-Lockdown - jetzt keine Mitarbeiter

Der Lockdown in der Corona-Pandemie hat viele Gastronomen in der Pfalz gebeutelt. Seit Juni sind Restaurants und Hotels zwar wieder offen, aber es gibt kaum Personal - und andere Probleme.  mehr...

Koblenz

Koblenz Stornierungen nach Hochwasserkatastrophe

Auch in nicht von der aktuellen Hochwasserkatastrophe betroffenen Gebieten im Norden des Landes kommt es zurzeit zu Hotelstornierungen.  mehr...

Bad Dürkheim

Leer gespülte Keller und zerstörte Maschinen Pfälzer Winzer helfen Weingütern an der Ahr

Vom Schlamm eingegrabene Weinflaschen, zerstörte landwirtschaftliche Geräte, leere Keller: Ein Bild der Verwüstung, dass sich immer noch in vielen Weingütern entlang der Ahr abzeichnet. Auch viele Winzer aus der Pfalz fahren in die Eifel, um zu helfen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN