LKW-Panne

Beschädigtes Gefahrgut sorgte für A65-Stau bei Edenkoben

STAND

Die A65 war bis in den frühen Mittwochabend zwischen Landau und Edenkoben wegen eines beschädigten Gefahrgut-Transports gesperrt. Die Polizei befürchtete Explosions-Gefahr.

Weil man nach Angaben eines Polizeisprechers nicht wusste, um was für einen Stoff es sich handelte und dieser im ungünstigsten Fall hätte explodieren können, sei die Autobahn in beiden Richtungen auf einem zwölf Kilometer langen Abschnitt voll gesperrt worden.

Zuvor war bei einem abrupten Bremsmanöver eines Lkw einer von insgesamt zehn 1.000-Liter-Behältern mit einem Gefahrstoff beschädigt worden und ausgelaufen. Die Fässer seien auf der Ladefläche verrutscht und zusammengequetscht worden, sagte der Polizeisprecher dem SWR.

Gefahrgut-Transporter auf der A65 bei Edenkoben (Foto: Polizei)
Gefahrgut-Transporter auf der A65 Polizei

Doch keine Explosionsgefahr

Zunächst wurde von der Feuerwehr geprüft, ob sich tatsächlich dieser möglicherweise explosive Stoff in den Fässern befand. Dies bestätigte sich nicht. Der beschädigte Behälter wurde zunächst abgedichtet und abgepumpt. Dann wurde er entfernt und geschaut, ob weitere Behälter beschädigt wurden.

Sperrung dauerte mehrere Stunden

Der Gefahrstoff war auch auf die Fahrbahn gelaufen und diese musste noch gereinigt werden. Die Kommunikation mit dem Fahrer aus der Ukraine habe sich schwierig gestaltet, hieß es von der Polizei.

Mehr Neues aus der Region

Ilbesheim

Nach Evakuierung Gefährliches Giftfass von Ilbesheim wird entsorgt

Das gesicherte Fass mit einem giftigen und eventuell explosiven Pestizid, das am Mittwoch in Ilbesheim gesichert wurde, wird abtransportiert. Erst war es speziell behandelt worden.  mehr...

Landau

Kein Anwohnerparkausweis mehr Landau setzt neues Konzept zu Parkgebühren um

Der Stadtrat Landau hat am Dienstagabend mehrheitlich entschieden, dass ein umstrittenes Park-Konzept umgesetzt wird. Das Parken in vier Stadtgebieten kostet künftig, Anwohnerparken entfällt.  mehr...

Landau

Neues Corona-Virus Bislang kaum Corona-Delta-Variante in der Pfalz

Die sehr ansteckende Delta-Variante des Corona-Virus' hat sich bislang noch wenig in der Pfalz ausgebreitet. Aktuell gibt es drei nachgewiesene Fälle. Entwarnung gibt es aber nicht.  mehr...

STAND
AUTOR/IN