Speyer

Evangelische Stiftung schließt zwei Suchtkliniken

STAND

Die Evangelische Heimstiftung Pfalz mit Sitz in Speyer schließt zum 1. Oktober zwei ihrer drei Suchtkliniken. Betroffen sind die Standorte Landau und Hermersbergerhof bei Wilgartswiesen im Kreis Südwestpfalz.

Dass der Hermersbergerhof aufgegeben wird, hatte die Evangelische Heimstiftung bereits 2015 mitgeteilt. Überraschend ist dagegen das Aus für die Klinik in Landau. Die beiden Fachkliniken für Suchterkrankungen seien zu klein, um sie wirtschaftlich betreiben zu können, teilte der Vorstand der Evangelischen Heimstiftung Pfalz mit. In den vergangenen zehn Jahren hätten die Häuser, die 34 beziehungsweise 30 Betten haben, nicht mehr wirtschaftlich geführt werden können.

Die 51 Mitarbeiter sollen andere Arbeitsplätze bei der Evangelischen Heimstiftung bekommen. Die Patienten in Landau und Wilgartswiesen sollen künftig in der dritten Klinik der Stiftung am Standort Kirchheimbolanden im Donnersbergkreis betreut werden.

STAND
AUTOR/IN
SWR