Sachschäden durch Sturmtief "Ignatz" (Foto: SWR)

Umgestürzte Lkw-Anhänger, Bäume und Zäune

Erst "Ignatz", dann "Hendrik": Sturm rast durch die Pfalz

STAND

Eine unruhige Nacht, eine gesperrte A61, knapp 50 umgestürzte Bäume und ein Leichtverletzter - das ist die bisherige Bilanz zum Sturmtief Hendrik in der Pfalz.

In der Vorder- und Südpfalz gab es nach Angaben des Polizeipräsidiums Rheinpfalz am Donnerstag rund 140 Polizei-Einsätze. Wegen umgestürzter Bäume mussten demnach in der Vorder- und Südpfalz sieben Straßen vorübergehend gesperrt werden. Nach bisherigen Informationen wurde eine Person bei einem sturmbedingten Verkehrsunfall leicht verletzt. Ansonsten blieb es bei Sachschäden.

Rheinbrücke bei Speyer zeitweise gesperrt

Auf der Rheinbrücke bei Speyer hatten die Sturmböen offenbar einen Lastwagen-Anhänger umgeworfen. Laut Polizei standen zeitweise mehrere Lastwagen quer.

Querstehender Lkw auf Speyerer Rheinbrücke (Foto: Priebe/pr-video)
Priebe/pr-video

Auch Feuerwehr und Rettungskräfte seien im Einsatz gewesen. Für kurze Zeit war die komplette Brücke gesperrt. In Richtung Pfalz musste noch mit erheblichen Verzögerungen im Verkehr gerechnet werden.

Auch auf der B35 bei Germersheim kippte ein Lkw-Anhänger um. Bilanz: Vier Stunden Sperrung und rund 45.000 Euro Schaden. Zu kleineren Unfällen kam es auf der A65 zwischen Neustadt und Haßloch. Laut der Polizei in Edenkoben kollidierten zwei Lastwagen mit vom Sturm umgerissenen Warnbaken einer Baustelle.

Bahnstrecke zwischen Ludwigshafen und Mainz blockiert

Nach Angaben der Polizei sind knapp 50 Bäume umgefallen, so zum Beispiel auf einer Straße bei Vorderweidenthal oder auf einer Straße bei Schwegenheim. In Ludwigshafen und Speyer seien außerdem Bauzäune umgefallen. Der Bahnverkehr war am Nachmittag auf der Strecke zwischen Speyer und Germersheim gestört: Eine Plane war auf die Oberleitung geweht. Mittlerweile ist sie entfernt. Am Morgen war die Strecke zwischen Ludwigshafen und Mainz von einem Baum blockiert. Dort läuft der Verkehr aber ebenfalls wieder normal.

Die feuerwehr kümmrt sich um einen abgebrochenen Ast (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Kay-Helge Hercher)
Der erste Herbststurm des Jahres hat in Deutschland schon die ersten Schäden verursacht. picture alliance/dpa | Kay-Helge Hercher

Wegen umgestürzter Bäume in der Westpfalz war auch die S-Bahn-Linie S1 zwischen Ludwigshafen und Homburg von Behinderungen betroffen. Außerdem war der S-Bahn-Verkehr durch mehrere Oberleitungsschäden bei Bruchsal und im Rhein-Neckar-Kreis stark behindert.

Viele Orte in der Pfalz ohne Strom

Nicht nur der Verkehr litt unter den Folgen des Sturmtiefs Ignatz: Wie die Pfalzwerke mitteilen, war in vielen Orten zeitweise die Energieversorgung unterbrochen, unter anderem in Bellheim, Ludwigshafen, Klingenmünster und Waldhambach. Ursache seien abgeknickte Äste und umgestürzte Bäume gewesen, die in Leitungen gefallen seien. Mittlerweile sind die betroffenen Haushalte aber laut Pfalzwerke wieder mit Strom versorgt.

Parks, Wälder und Friedhöfe sollen gemieden werden

In Ludwigshafen hatte Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck heute eigentlich in der Nähe des Südwest-Stadions eine frei zugängliche Sportanlage einweihen wollen. Der Termin wurde mit Verweis auf die Wetterlage abgesagt. Die Stadt warnt zudem dringend davor, Parks zu betreten. Friedhöfe und der Rheingönheimer Wildpark seien gesperrt. Auch der Adenauerpark in Speyer ist nicht zugänglich.

Orkantief „Ignatz“ Sturmschäden und Zugausfälle – wer muss zahlen?

Der Sturm ist da und damit die Fragen: Was kann ich tun bei Bahn- und Flugausfällen? Muss ich bei einem Sturm überhaupt zur Arbeit? Und wer zahlt den ganzen Stress?  mehr...

Koblenz

Bislang nur kleinere Autounfälle Sturmtief Hendrik entwurzelt viele Bäume im Norden von RLP

Durch den ersten Herbststurm gab es kleinere Autounfällen und Beeinträchtigungen im Zugverkehr. Der Name des Sturmtiefs sorgte zwischenzeitlich für Verwirrung.  mehr...

Ludwigshafen

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Ludwigshafen und der Süd- und Vorderpfalz aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Ludwigshafen und der Pfalz. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN